Thüringen: Hubschrauber nach Unfall im Einsatz – Autofahrer reagiert besonders dreist

Ein Rettungshubschrauber war in Thüringen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber war in Thüringen im Einsatz. (Symbolbild)
Foto: imago/Steve Bauerschmidt (Symbolbild)

Altenburg. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstag um 11.5 Uhr in Altenburg in Thüringen gekommen. Dabei ist ein Mann (65) laut Polizei schwer verletzt worden.

Der 65-Jährige aus Thüringen war zu Fuß unterwegs und sei in der Johann-Sebastian-Bach-Straße hinter einem parkenden Auto auf die Fahrbahn gelaufen. Dabei wurde er von einem Motorrad erfasst.

Thüringen: Schwerer Unfall – Rettungshubschrauber im Einsatz

Durch den Zusammenstoß wurde der Mann laut Polizei so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kommen musste. Um einen Landeplatz freizuhalten, sperrte die Polizei die Kreuzung zur Gabelenzstraße ab.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------------

Damit waren laut Polizei jedoch nicht alle Verkehrsteilnehmer einverstanden. Und vor allem ein Autofahrer hat sich nach Angaben der Beamten besonders dreist verhalten.

Der Fahrer habe trotz des quergestellten Streifenwagens die Sperrung umfahren wollen. Als die Beamten ihn anhielten, habe er auch noch die Polizisten angepöbelt. (abr)