Katze: Frau in Thüringen füttert ihren Liebling – und hat einen schlimmen Verdacht

In Liebstedt ist auf eine Katze geschossen worden. (Symbolbild)
In Liebstedt ist auf eine Katze geschossen worden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Sabine Gudath

Apolda. In Thüringen ist offenbar schon wieder ein Katzen-Hasser unterwegs. Daher sucht die Polizei Apolda jetzt nach Zeugen, die Hinweise geben können.

Schuss auf Katze in Thüringen

Zum Opfer des Tierquälers wurde eine Katze aus Liebstedt, die in der Straße Am Lindenberg wohnt. Als ihre Besitzerin sie Anfang vergangener Woche fütterte, fiel ihr etwas Merkwürdiges auf, so die Polizei Apolda.

Unter dem Fell der Katze spürte sie etwas Hartes, was da vorher nicht war. In der Nähe der Wirbelsäule. Daraufhin fuhr die Frau mit ihrer Samtpfote lieber zum Tierarzt.

Katze hat Projektil unter dem Fell

Und tatsächlich bestätigten sich die schlimmsten Befürchtungen: Auf dem Röntgenbild in der Praxis war eindeutig ein Projektil unter dem Fell zu sehen, genauer gesagt ein Diabolo. Jemand hatte also auf den rot-weißen Kater geschossen.

---------------------

Mehr aus Thüringen:

Erfurt: Mann geht durch die Stadt und entdeckt DAS – jetzt ist er stinksauer

„Tatort“ in Weimar: Wegen dieses Details wollen jetzt alle nach Thüringen ziehen

Erfurt: Mysteriöses Tier in Wohnung aufgetaucht – „Was zur Hölle ist das?!“

---------------------

Zur Tat muss es laut Polizei bereits irgendwann zwischen dem 2. und 6. September gekommen sein, wahrscheinlich in der Nähe der Wohnung, wo die Katze lebt. (ck)