Landtagswahl Thüringen: Wähler sieht dieses Plakat und ist stutzig – „Kann mir das jemand erklären?“

Ende Oktober ist die Landtagswahl in Thüringen. Ein Wahlplakat sorgt für Verwirrung. (Symbolbild)
Ende Oktober ist die Landtagswahl in Thüringen. Ein Wahlplakat sorgt für Verwirrung. (Symbolbild)
Foto: imago

Thüringen. In einem Monat wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt – und der Wahlkampf ist in vollem Gange. Für die Landtagswahl 2019 legen sich die Parteien mächtig ins Zeug, überall in Thüringen wurden Wahlplakate an Laternen, Bäumen und Schildern aufgehängt, Stellwände aufgestellt, Fotos gedruckt...

Ein Plakat sorgt jetzt jedoch für Verwirrung. „Kann mir das jemand erklären?“, fragt ein Mann aus Nordhausen.

Landtagswahl Thüringen: Wirbel um Plakat – da fehlt doch was?

Es geht um ein Wahlplakat der Partei Die Linke. Ein Mann aus Nordhausen in Thüringen hat ein Bild davon in einer Facebook-Gruppe geteilt. Auf dem Wahlplakat sieht man den aktuellen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, in der Mitte ein großer schwarzer Schriftzug auf weißem Hintergrund: „Willkommen in Thüringen“.

Doch etwas wichtiges fehlt, meint der Thüringer. „Kann mir jemand erklären, warum alle Großflächenplakate von Bodo Ramelow ohne Parteiangabe sind?“.

+++ Landtagswahl Thüringen: Hier geht's zum Wahl-O-Mat! +++

Wahlplakate ohne Partei? Das steckt dahinter

Tatsächlich sind die Wahlplakate der Linken, zumindest die mit Bodo Ramelow darauf, ohne Parteilogo versehen – und das hat seinen Grund, sagt Volker Hinck, Pressesprecher Die Linke in Thüringen.

„Die Plakate sind Teil einer Kampagne“, erklärt Hinck. Mit Bodo Ramelow verbinde man automatisch die Partei Die Linke. Deshalb sei es gar nicht nötig, die Partei auf dem Plakat noch einmal zu nennen.

----------------------------

Das ist Bodo Ramelow:

seit dem 5. Dezember 2014 Ministerpräsident Thüringens

erster Ministerpräsident, der der Partei Die Linke angehört

geboren in Niedersachsen

lebt seit 1990 in Erfurt

----------------------------

Bereits 2014 habe man eine ähnliche Kampagne mit Wahlplakaten ohne Parteilogo gefahren, die sehr erfolgreich lief. „Das wollten wir wiederholen“, sagt Hinck. Die Plakate seien außerdem in Motiven und Schriftart immer ähnlich gestaltet, „sodass man automatisch Die Linke damit verbindet“.

----------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

Audi prallt auf A4 mit Lastwagen zusammen – Autobahn gesperrt!

Familie aus Thüringen will sich im Freizeitpark vergnügen – doch es wird zum Horror-Trip

Thüringen: Hunde-Spaziergang endet tödlich – Auto erfasst Frau und rast frontal gegen Garage

----------------------------

Noch vor der Landtagswahl am 27. Oktober soll eine neue Kampagne gestartet werden. Wie genau diese aussehen soll, verriet der Pressesprecher noch nicht. Nur so viel: Auf den neuen Plakaten soll das Parteilogo zu sehen sein. (fno)