Thüringen: Mann stirbt bei schrecklichem Unfall auf B90 – weitere Verletzte

Der Mann starb nach dem Unfall in Thüringen noch auf dem Weg in die Klinik. (Symbolbild)
Der Mann starb nach dem Unfall in Thüringen noch auf dem Weg in die Klinik. (Symbolbild)
Foto: imago images / Alexander Pohl

Saaldorf. Nach einem schweren Verkehrsunfall in Thüringen ist ein Autofahrer am Freitagmittag ums Leben gekommen. Der Mann (†54) fuhr gegen 13.05 Uhr auf der B90 von Saaldorf Richtung Bad Lobenstein.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam sein Wagen auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve ins Schleudern. Das Auto geriet in den Gegenverkehr. Dann krachte es.

Tödlicher Unfall in Thüringen: 54-Jähriger im Auto eingeklemmt

Auf der Gegenfahrbahn konnte ein 58-Jähriger Autofahrer nicht mehr ausweichen. Sein Auto rauschte frontal in die rechte Fahrzeugseite des schleudernden Wagens.

Infolge des heftigen Aufpralls wurde der 54-Jährige in seiner Fahrzeugkabine eingeklemmt. Das Unfallopfer konnte nur mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden.

--------------------------------------

Mehr aus Thüringen

--------------------------------------

Mann stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus

Ein Notarzt übernahm am Unfallort die Erstversorgung des Verletzten. Danach sollte der Mann mit einem Rettungswagen ins nahe gelegene Uniklinikum gebracht werden.

+++ Altenburg: Missglücktes Überholmanöver – Mann bei Verkehrsunfall schwer verletzt +++

Bevor die Rettungskräfte jedoch das Krankenhaus erreichen konnten, war der Mann bereits seinen schweren Verletzungen erlegen.

Frau schwer verletzt

Auch die Insassen des zweiten beteiligten Unfallautos verletzten sich bei der Kollision. So zog sich die Beifahrerin schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Der 58-jährige Fahrer kam hingegen glimpflicher davon. Er verletzte sich nur leicht.

+++ Frau liefert Paket in Erfurt aus – und erlebt eine böse Überraschung +++

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B90 nach Angaben der Polizei Saalfeld in Thüringen für etwa 30 Stunden gesperrt werden. (ak)