Thüringen: Passanten entdecken Würgeschlange im Gras und gehen mutigen Schritt

Diese Würgeschlange entdeckten Spaziergänger auf einem Feldweg in Thüringen.
Diese Würgeschlange entdeckten Spaziergänger auf einem Feldweg in Thüringen.
Foto: Silvio Dietzel

Bad Frankenhausen. Wie würdest du reagieren, wenn du beim Spaziergang eine 1,5 Kilo schwere Königspython im Gras entdeckst? Wegrennen oder vor Schreck erstarren vielleicht.

Doch Fußgänger bewiesen Montagmittag in Bad Frankenhausen bei Sondershausen (Thüringen) großen Mut.

Thüringen: Fußgänger entdecken Schlange im Gras

Doch was war passiert? Fußgänger entdecken am Nachmittag die Schlange auf einem Feldweg „am Tischplatt“.

Zuerst wussten sie nicht, um welche Art es sich handelt. Dies hielt sie jedoch nicht davon ab, das Tier in einem Karton einzufangen.

Sie riefen die Feuerwehr hinzu, die das Tier in das Tierheim Sondershausen brachte.

______________________

Mehr Themen aus Thüringen:

______________________

Königspyhton wohl ausgesetzt worden

Erst später stellte sich heraus, dass es sich um eine vier bis fünf Jahre alte männliche Königspyhton handelt. Die Würgeschlange ist knapp einen Meter lang und wiegt gut 1,5 Kilo. Da sie nicht gechipt ist, konnte sie keinem Halter zugeordnet werden.

Die Königspyhton kommt nun erstmal in der Auffangstation Seebach unter. (mb)