Thüringen: Lkw rast ungebremst in Pferd – Reiterin mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Eine Reiterin ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. (Symbolbild)
Eine Reiterin ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. (Symbolbild)
Foto: Patrick Pleul/dpa

In Thüringen hat es am Dienstagnachmittag einen schweren Unfall gegeben zwischen einem Lkw, einem Pferd und dessen Reiterin.

Nach Angaben der Polizei war der Lkw-Fahrer (58) mit seinem Sattelschlepper in Schleiz in Thüringen unterwegs. Die Reiterin wollte mit ihrem Pferd gerade eine Fußgängerampel überqueren.

In Thüringen ist ein Lkw ungebremst in ein Pferd und dessen Reiterin gerast

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte der herannahende Lkw, noch vor dem Erreichen des Fußgängerüberweges, ungebremst mit dem Tier.

Die Reiterin wurde dabei vom Pferd gegen den Lkw geschleudert und stürzte auf den Bordstein.

Dabei zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu. Die Frau wurde vor Ort medizinisch behandelt und durch einen Rettungshubschrauber in die Uniklinik Jena geflogen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Mittlerweile befindet sich die junge Frau nicht mehr in Lebensgefahr.

Tierarzt versorgt verletztes Pferd

Für das verletzte Pferd wurde ein Tierarzt hinzugezogen.

Am Lkw entstand Sachschaden, der Fahrer wurde nicht verletzt.

Unfallursache ist noch ungeklärt

Warum es zur Kollision zwischen Lkw und Pferd gekommen ist, ist Teil der laufenden Ermittlungen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saale-Orla zu melden. (fb)