Björn Höcke: Morddrohung gegen AfD-Politiker – Polizei erhöht Schutzmaßnahmen

Der AfD-Politiker Björn Höcke soll eine Morddrohung erhalten haben.
Der AfD-Politiker Björn Höcke soll eine Morddrohung erhalten haben.
Foto: imago

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke soll eine Morddrohung erhalten haben. Das berichtet die Thüringer Allgemeine Zeitung am Mittwoch. Höcke soll in zwei Briefen bedroht worden sein. Die Polizei habe die Schutzmaßnahmen für den AfD-Spitzenkandidaten und seine Familie erhöht.

Björn Höcke „mit Leib und Leben bedroht“

Laut Informationen der Thüringer Allgemeinen seien zwei Briefe bei der AfD im Thüringer Landtag eingegangen. Darin werde Björn Höcke „mit Leib und Leben bedroht“. Man gehe von der Echtheit der Bedrohung aus und nehme sie ernst, so die Polizei.

Es wurde wohl bereits verstärkt Polizeischutz rund um das Haus des Politikers beordert. Ausführlich berichtet die Thüringer Allgemeine Zeitung.

----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------

Landtagswahl Thüringen: Morddrohungen gegen Kandidaten

Erst in der vergangenen Woche hat der CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring eine Morddrohung erhalten. Auf einer handbeschriebenen Postkarte wurde der CDU-Politiker unter anderem als „Christenschwein“ beleidigt und als „Nummer zwei, die demnächst einen Kopfschuss“ erhalte, bedroht. >>>Hier geht's zum Bericht. (fno)

>>> Alle Inhalte zur Landtagswahl in Thüringen findest du HIER >>>