Auto fährt über Bundesstraße in Thüringen – elf Tiere tot

Auf einer Bundesstraße in Thüringen wurden bei einem Unfall gleich elf Tiere getötet. (Symbolbild)
Auf einer Bundesstraße in Thüringen wurden bei einem Unfall gleich elf Tiere getötet. (Symbolbild)
Foto: Imago Images'/Chromorange

Sömmerda. Ein Mann war in Thüringen abends von Ort zu Ort unterwegs. Auf einer Bundesstraße passierte dann aber ein folgenschwerer Unfall. Elf Tiere sind dabei gestorben.

Wie die Polizei aus Thüringen mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstagabend auf der Bundesstraße 176 bei Sömmerda.

-----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------

Auto fährt bei Sömmerda in Wildschweinrotte - elf Tiere verenden

Der Autofahrer war demnach zwischen Sömmerda-Frohndorf und Kölleda mit seinem Auto unterwegs, als plötzlich die Tiere auf die Straße gelaufen sind. Der Mann war mitten auf die Wildschweinrotte zugesteuert.

Elf der Tiere seien nach dem Aufprall verendet, teilte die Polizei am frühen Donnerstagmorgen mit.

Beifahrerin wurde leicht verletzt

Die Beifahrerin im Wagen wurde leicht verletzt.

Ein Jäger habe sich um die Beseitigung der toten Tiere gekümmert, hieß es. (aj)