Riverboat (MDR): Gast bringt mit diesem Satz auf den Punkt, was bei der Wiedervereinigung falsch gelaufen ist

Der Historiker Sascha Lang lieferte bei Riverboat eine haarscharfe Analyse zur Wiedervereingung und erntete für einen Satz Applaus.
Der Historiker Sascha Lang lieferte bei Riverboat eine haarscharfe Analyse zur Wiedervereingung und erntete für einen Satz Applaus.
Foto: MDR

Leipzig. Eine flotte Runde fand sich am Freitagabend bei Riverboat im MDR zusammen. Kim Fischer und Jörg Kachelmann hatten ungewöhnlich viele Gäste zu Besuch.

Mit einer Anmerkung heimste Riverboat-Moderator Jörg Kachelmann kurzzeitig großes Gelächter ein. Schauspielerin Elena Uhlig reagierte hingegen für einen Moment bitter ernst.

Riverboat: Historiker analysiert Wiedervereinigung haarscharf

Beinahe die komplette erste halbe Stunden gehört Kabarettist Bernd-Lutz Lang und seinem Sohn Sascha. Sie beschreiben die Protestmärsche in der DDR und den Weg zum Mauerfall.

„Hat die Wende funktioniert?“, möchte Jörg Kachelmann vom Historiker Sascha Lang wissen. Der liefert eine treffende Analyse „Der Anschluss von Ost- an Westdeutschland hat soweit bürokratisch gut geklappt – dank des Geldes.“ Eine Wiedervereinigung sei dies seiner Meinung nach aber nicht gewesen. „Zu einer Wiedervereinigung gehört, dass zwei Leute aufeinander zugehen und man gemeinsam etwas schafft.“

+++Landtagswahl Thüringen: Feine Sahne Fischfilet – „Man braucht nicht drumherum labern...“+++

Dafür hat er eine Metapher parat: „Es war nicht so, dass zwei Menschen in eine Wohnung gezogen sind und jeder hat seine Möbel mitgebracht. Sondern die DDR-Bürger sind in die westdeutsche Wohnung gezogen.“ Eine Wiedervereinigung auf Augenhöhe hätte bereits in den 60er Jahren stattfinden müssen. Denn damals waren beide Länder noch wirtschaftlich auf Augenhöhe.

-------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Paar geht in Thüringen Pilze sammeln – plötzlich verschwinden beide spurlos

Tagesschau berichtet über Kleinstadt in Thüringen und zeigt ein erschütterndes Bild

Thüringen: Winziges Kätzchen „Murkel“ gefunden – sein Anblick schockiert

---------------------------------

Kachelmann heimst mit Bemerkung Lacher ein

Schauspielerin Maria Ehrlich erzählt nach dem Geschichts-Exkurs, wie ihr Vater eine Disco in Erfurt direkt unter ihrem Kinderzimmer betrieben habe. Lärm sei sie also gewöhnt. Mittlerweile sei sie jedoch deutlich empfindlicher, weshalb sie aus ihrem Hotelzimmer auch mal „Schnauze“ schreie, damit draußen Ruhe ist.

Darauf schaltet sich Schauspiel-Kollegin Elena Uhlig ein: „Was für Hotels sind das denn? Ich meine, das ist ja heftig. Da würde ich ja direkt wechseln.“ So schlimm sei es bei ihr noch nicht, entgegnet die 26-jährige Ehrlich. Worauf Jörg Kachelmann sich einschaltet: „Das sind diese jungen Menschen, wo die Männer noch nicht schnarchen.“ Mit der Bemerkung hat er die Lacher auf seiner Seite.

+++ Riverboat (MDR): Olli Dittrich verrät Bademantel-Geheimnis! +++

Schauspielerin reagiert todernst und verunsichert Moderator kurz

„Sie meinen, ich bin alt oder was?“ – Ganz kurz wird Elena Uhlig ernst. „Wollen wir das mal klären, Herr Kachelmann?“ Damit hat sie den Moderator auf dem falschen Fuß erwischt. Aber natürlich alles nur Spaß, das Publikum klatscht begeistert. Doch Kachelmann bleibt hartnäckig: „Ihr Mann schnarcht noch nicht?“ Der nächste Konter der 44-Jährigen folgt prompt: „Ist der alt?!“ Jetzt sind die Zuschauer vollends begeistert.

+++ Riverboat (MDR): Zuschauer wittern Verschwörung – Jörg Kachelmann mit deutlicher Ansage +++

Moderator Kachelmann will aufklären, was er mit seiner Frage gemeint hatte. „Ich habe nur vermutet, wenn man drinnen den üblichen älteren Herren hat, der schnarcht, (…) dann stört es einen weniger.“ Durch das Schnarchen des Partners sei Frau abgehärtet gegen den Lärm, so seine These.

Die Gäste bei Riverboat:

  • Schauspielerin Maria Ehrich
  • Schauspielerin Karin Hanczewski
  • Sterneköchin Maria Groß aus Erfurt
  • Schlagerstar G.G. Anderson
  • Schauspielerin Elena Uhlig
  • Swingerclub-Betreiber René & Sabine Geisler
  • Kabarettist Bernd-Lutz Lange mit Sohn und Autor Sacha Lange

Darauf wendet er sich schnell der Köchin Maria Groß zu, um das Thema zu wechseln. >> Hier kannst du die ganze Sendung sehen.