Thüringen: Polizei fährt in Einbahnstraße – und kann nicht fassen, was sie dann sieht

Die Polizei hat eine Einbahnstraße in Thüringen befahren. Und die Beamten haben nicht schlecht gestaunt, als sich ihnen dieser Anblick bot. (Symbolbild)
Die Polizei hat eine Einbahnstraße in Thüringen befahren. Und die Beamten haben nicht schlecht gestaunt, als sich ihnen dieser Anblick bot. (Symbolbild)
Foto: imago/Joko

Hildburghausen. Die Polizei Hildburghausen in Thüringen ist am Vormittag des 4. Oktobers mit einem Streifenwagen unterwegs gewesen.

Als die Beamten aus Thüringen in die Einbahnstraße „Geschwister-Scholl-Straße“ abbogen, bot sich ihnen ein Anblick, bei dem auch sie nach eigenen Angaben nicht schlecht gestaunt haben.

Thüringen: Polizei fährt in Einbahnstraße – und staunt nicht schlecht

Denn ein Honda kam ihnen entgegen – trotz Einbahnstraße. Die Polizei stoppte die Fahrerin und musste feststellen, dass die 40-Jährige desorientiert wirkte.

-------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Paar geht in Thüringen Pilze sammeln – plötzlich verschwinden beide spurlos

Tagesschau berichtet über Kleinstadt in Thüringen und zeigt ein erschütterndes Bild

Thüringen: Winziges Kätzchen „Murkel“ gefunden – sein Anblick schockiert

---------------------------------

Die Beamten führten nach eigenen Angaben einen Drogenvortest durch. Der ergab dann auch den Grund ihrer Orientierungslosigkeit: Die 40-Jährige hatte illegale Drogen konsumiert.

Aufgrund der Fahrweise wurde der Frau der Führerschein gleich vor Ort entzogen. (abr)