Thüringen: Neuer Wolf siedelt sich an – „höchst beunruhigend“

In Ohrdruf in Thüringen hat sich zu der ansässigen Wölfin nun ein Wolf hinzugesellt. Experten sind sehr beunruhigt.
In Ohrdruf in Thüringen hat sich zu der ansässigen Wölfin nun ein Wolf hinzugesellt. Experten sind sehr beunruhigt.
Foto: dpa

Ohrdruf. Ein neuer Wolf treibt in Thüringen sein Unwesen. Schon seit einigen Monaten wurde das Raubtier immer mal wieder mit der bereits bekannten Wölfin in Ohrdruf gesehen. Doch Experten gehen jetzt davon aus: Auch der zweite Wolf hat sich inzwischen in Thüringen angesiedelt. Das könnte gefährliche Folgen haben.

Thüringen: Wolf nähert sich Ohrdrufer Wölfin an

Die in Ohrdruf in Thüringen ansässige Wölfin hat offenbar einen Liebhaber gefunden. Seit einiger Zeit sieht man sie immer wieder in Begleitung eines Wolfs nahe des Truppenübungsplatzes umherziehen. Sie tappen dort des öfteren in Fotofallen. Der neue Wolf galt zunächst nur als durchziehendes Tier – aber er blieb.

+++ Neuer Wolf in Thüringen gesichtet! Bleibt oder zieht er weiter? +++

Das könnte Wolfs-Nachwuchs geben

Das könnte gefährlich werden, denn es muss damit gerechnet werden, dass das Wolfspaar im nächsten Jahr reinrassigen Nachwuchs bekommt, berichtet der MDR. Vor allem Schäfer in der Umgebung sorgen sich nun vermehrt um ihre Tiere. Dazu haben sie auch allen Grund.

----------------------

Der Wolf:

  • größtes Raubtier aus der Familie der Hunde
  • wurde in Mitteleuropa ab dem 15. Jahrhundert systematisch verfolgt
  • im 19. Jahrhundert in West- und Mitteleuropa fast vollständig ausgerottet
  • steht seitdem in vielen Ländern unter Schutz
  • in Deutschland wurde im Jahr 2000 erstmals wieder die Geburt von Welpen nachgewiesen
  • 2017/18 wurden in Deutschland 73 Rudel nachgewiesen

----------------------

Wolf tötet Nutztiere – Schäfer verzweifelt

Immer wieder kommt die Wölfin auf die Weiden und tötet die Tiere dort. Die Zäune machen ihr nichts aus, da sie problemlos darüber springen kann. Der Thüringer Bauernverband spricht von einer beunruhigenden Entwicklung, so der MDR. 114 Nutztiere wurden in diesem Jahr schon gerissen.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

Rechtsextreme in Thüringen festgenommen – sie drohten mit Sprengstoffanschlägen

Thüringen: Nachbarn hören Schreie und wählen sofort den Notruf

Halle/Saale: Polizei Thüringen überwacht intensiv diese Orte

----------------------

In der Nacht zu Montag erst wurde wohl ein Schaf komplett gefressen. Eine Nacht später schlug die Wölfin auf einer wenige Kilometer entfernten Weide erneut zu. Ausführlich berichtete der >>>MDR. (fno)