Thüringen: Kinder machen kleines Feuer – was einen Nachbarn total ausrasten lässt

Drei Kinder aus Apolda landeten im Krankenhaus. (Symbolbild)
Drei Kinder aus Apolda landeten im Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: imago images / ingimage

Apolda. In Thüringen ist ein Mann ausgerastet, weil Nachbarskinder im Innenhof ein kleines Feuer machten. Die drei 13 und 14 Jahre alten Kinder hatten am Samstagabend zusammen gespielt, berichtet die Polizei.

Unter Aufsicht ihrer Eltern betrieben sie auch eine kleine Feuerstelle auf einem Grill. Das missfiel einem 56-jährigen Bewohner des Hauses offensichtlich.

Feuerlöscher in Thüringen komplett entleert

Der Mann schnappte sich einen Feuerlöscher und entleerte diesen aus seinem Fenster im ersten Obergeschoss. Laut Polizei waren danach fast der gesamte Hof und auch Teile des Treppenhauses mit Löschpulver überzogen.

Die Aktion jagte den drei Kindern nicht nur einen Schrecken ein. Mehr noch: Ihnen wurde schwindelig und sie klagten über Kopfschmerzen. Daher wurden sie lieber ins Krankenhaus gebracht.

------------

Mehr von uns:

------------

Die Polizei in Apolda ermittelt gegen den 56-jährigen Mann wegen Körperverletzung. (ck)