A38 in Thüringen: Gefahrgut-Unfall – zwei Schwerverletzte

Auf der A38 in Thüringen ereignete sich ein schlimmer Unfall.
Auf der A38 in Thüringen ereignete sich ein schlimmer Unfall.
Foto: Silvio Dietzel

Heringen. Schlimmer Unfall auf der A38 in Thüringen am Dienstag: Ein Auto ist auf einen Transporter mit Flüssiggastank gefahren.

Beim Zusammenstoß sind beide Fahrer schwer verletzt worden. Bei dem Unfall auf der A38 nahe Heringen (Landkreis Nordhausen) in Thüringen sei der mit 600 Liter Sauerstoff befüllte Tank aus seiner Verankerung gerissen worden, teilte ein Sprecher der Landeseinsatzzentrale der Polizei am Dienstag mit.

A38 in Thüringen: Autobahn gesperrt

Der Tank landete neben der Unfallstelle, schlug leck und drohte eine Zeit lang zu explodieren, wie es hieß. Die Feuerwehr habe den Sauerstoff aber kontrolliert ablassen können.

-------------------

Weitere News aus Thüringen:

Hund: Mann führt Schäferhund aus dem Tierheim aus – es endet tragisch

Thüringen: Geisterzug rollt sinnlos durch Bahnhöfe – "sehr bescheuert"

Landtagswahl Thüringen: Das wollen die Grünen wirklich

-------------------

Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden. Die Polizei beziffert die Höhe des Gesamtschadens auf 50 000 Euro. Zuvor hatten unter anderem „Thüringer Allgemeine“ und MDR online berichtet. (dpa/cs)