Pferd vor Wohnblock in Thüringen „geparkt“ – der Grund lässt sogar die Polizei schmunzeln

In Thüringen hat ein Pferd für einen nicht ganz alltäglichen Polizei-Einsatz gesorgt.
In Thüringen hat ein Pferd für einen nicht ganz alltäglichen Polizei-Einsatz gesorgt.
Foto: imago images / Südtirolfoto

Ilmenau . Tierischer Einsatz für die Polizei in Thüringen! Schuld war ein Pferd. Die Beamten aus Arnstadt-Ilmenau wurden am frühen Mittwochmorgen in die Bergrat-Voigt-Straße gerufen.

Dort hatten besorgte Anwohner ein Pferd entdeckt, das gesattelt vor einem Wohnblock stand. Tatsächlich fanden die Beamten ein Pferd vor – es graste in aller Seelenruhe vor einem Balkon des Erdgeschosses. Außerdem war es mit Koppeldraht eingezäunt, schreibt die Polizei.

Pferd steht vor Wohnblock in Thüringen

Wie sich dann herausstellte, hatte der reitende Pferdebesitzer am Vorabend seine Mutter besucht. Für einen Ritt nach Hause sei es dann aber zu spät und zu dunkel geworden, sagte er der Polizei.

+++ Thüringen: Mann geht in den Hühnerstall – damit hätte er nicht gerechnet +++

Daher umzäunte und versorgte der Reiter sein Pferd auf diese Art am Wohnblock. Er habe sogar das Ordnungsamt angerufen – wegen der ungewöhnlichen Form der Übernachtung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mann hat Ärger mit Maulwürfen – jetzt ist er schwer verletzt

Nordhausen: Mann bedroht Jugendliche mit Axt – dann schlägt er zu!

Zwei Mitarbeiter sterben – doch der Fall gibt Rätsel auf

------------------------------------

Weder das Amt noch die Polizei hatte daher etwas zu beanstanden. „Pferd ordnungsgemäß 'geparkt'“, titelt die Polizei. Auch die Anwohner beruhigten sich wieder. Der Reiter setzte seinen Ausritt dann am Mittwoch fort. (ck)