Thüringen: Mann will eigentlich Streit schlichten – dann rastet er aus und zückt ein Messer

Ein Mann bei einem Streit in Thüringen ein Messer gezückt. (Symbolbild)
Ein Mann bei einem Streit in Thüringen ein Messer gezückt. (Symbolbild)
Foto: imago images/imagebroker

Schleiz. Eigentlich handelte ein 18-Jähriger in Schleiz in Thüringen in guter Absicht, doch dann eskalierte es.

Der junge Mann war in der Nacht zu Sonntag auf eine Frau und einen Mann zugelaufen, um einen Streit zu schlichten. Dabei kam es zu einer Rangelei mit anderen Beteiligten.

Der 18-jährige Streitschlichte wollte den Neumarkt anschließend verlassen. Doch plötzlich kam er zurück, zückte ein Messer und ging damit auf einen 22-Jährigen los.

Thüringen: Junger Mann greift anderen mit Messer an

Mit der Waffe verletzte er den Mann an der Hand. Der 18-Jährige gab später an, durch Rufe provoziert worden zu sein.

Nach dem Messerangriff machte er sich aus dem Staub. Die Polizei fand seine Adresse heraus und nahm den Mann mit zur Wache. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Anschließend kam er wieder auf freien Fuß. (jg)