Passanten finden verletzten Mann vor Haustür – Fall gibt Rätsel auf

In Apolda wurde ein Mann gefunden – blutend und verletzt. Die Polizei rätselt. (Symbolbild)
In Apolda wurde ein Mann gefunden – blutend und verletzt. Die Polizei rätselt. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Hartenfelser

In Apolda haben Passanten eine furchtbare und gleichzeitig rätselhafte Entdeckung gemacht. Und die wirft jetzt eine Menge Fragen auf. Die Polizei bittet dringend um Mithilfe.

Mann liegt verwundet vor Tür in Apolda

Wie die Beamen mitteilten, wurde in Apolda in der Niederroßlaer Straße gegen 12.30 Uhr ein Mann gefunden. Er lag vor einem Hauseingang – blutend und verletzt.

Die Polizei tappt derzeit noch im Dunkeln. Denn es ist bislang nicht bekannt wer ihm das angetan hat, oder war überhaupt geschehen ist. Nur eines, können die Ermittler sagen:

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Mann mutmaßlich mit scharfer Waffe verletzt

Seine Wunde im Bereich der Schulter gleicht einer Schnittverletzung – mehr ist nicht bekannt.

Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort versorgt.

Polizei bittet Zeugen um Hilfe

Die Polizei ermittelt wegen Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und wendet sich nun an die Öffentlichkeit mit der dringenden Bitte um Mithilfe: „Wer hat den Vorfall beobachten und kann Hinweise geben, die zur Aufklärung beitragen können?“, fragt die Polizei.

Zeugen können sich unter der Nummer (03644) 54 10 melden. (aj)