Bahn: Frau umfährt Schranke – dann nimmt das Drama seinen Lauf

An einem Bahn-Übergang hat sich ein schwerer Unfall ereignet.
An einem Bahn-Übergang hat sich ein schwerer Unfall ereignet.
Foto: dpa

Leinefelde. Schrecklich, was sich an einem Bahnübergang in Thüringen ereignet hat! Auf einer Bahn-Strecke kam es zu einem furchtbaren Unfall - und das Opfer war an dem Unglück offenbar auch noch selbst Schuld.

Denn wie die Bundespolizei mitteilte, wollte eine Radfahrerin bei Leinefelde im Eichsfeld die Bahn-Gleise überqueren. Gegen 8.30 Uhr schlossen sich jedoch die Schranken – die Frau aber ließ das kalt.

Bahn in Thüringen: Schrecklicher Unfall bei Leinefelde

Sie wollte trotzdem den Bahn-Übergang passieren, umfuhr die Halbschranke und es kam, wie es kommen musste.

Ein Zug, der Richtung Kassel unterwegs war, kam angebraust. Der Lokführer ging noch voll in die Eisen – doch es war zu spät.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------------------

Radfahrerin in Thüringen von Zug erfasst und schwer verletzt.

Die 77-Jährige wurde von der Regionalbahn erfasst.

Die Frau wurde beim Zusammenprall schwer am Kopf verletzt, der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus nach Nordhausen.

Der Lokführer erlitt einen Schock und musste abgelöst werden.

Bahnstrecke von Thüringen nach Hessen gesperrt

Die 25 Reisenden im Zug blieben unverletzt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Bundespolizei übernommen. Die Strecke war bis circa 10.30 Uhr gesperrt. (aj)