Thüringen: Mann entdeckt schlafenden Einbrecher in seinem Haus – kurios, was er zuvor gemacht hat

In Eisenach brach ein Mann in eine Wohnung ein - und wurde dort vom Eigentümer am nächsten Tag entdeckt. Denn eine Sache wurde ihm zum Verhängnis. (Symbolbild)
In Eisenach brach ein Mann in eine Wohnung ein - und wurde dort vom Eigentümer am nächsten Tag entdeckt. Denn eine Sache wurde ihm zum Verhängnis. (Symbolbild)
Foto: imago images / blickwinkel

Eisenach. Kurios! Da staunte der Mann aus Eisenach in Thüringen nicht schlecht, als er zurück in seine Wohnung kam.

Am Feiertag kehrte der Hauseigentümer gegen Mittag zurück und merkte schnell: Hier stimmt etwas nicht. Er rief die Polizei. Die stellte den Einbrecher im Haus in Thüringen. Großen Widerstand leistete der Mann jedoch nicht: Er schlief noch seelenruhig seinen Rausch aus.

Eisenach: Kurioser Einbruch

Gegen 14 Uhr rief der Hauseigentümer bei der Polizei an und teilte ihr mit, dass sich ein Fremder im Haus befinden würde. Als die Polizei sich auf den Weg zu dem Haus machte, ahnte sie noch nicht, was sie dort entdecken würde.

Einbruchspuren deuteten bereits schnell darauf hin, dass sich jemand Zugang zum Haus verschafft hatte. Und tatsächlich trafen die Beamten einen Mann an. Mit seinem Zustand hatten sie jedoch nicht gerechnet.

Denn der 40-jährige Einbrecher schlief noch in einem der Räume seinen Rausch aus. Sogar sein Einbruchswerkzeug trug er noch bei sich. Es offenbarte sich eine unglaubliche Geschichte.

Mann durchsuchte Haus nach Alkohol

So ist der Mann wohl in das Haus eingebrochen und durchsuchte jeden Raum gründlich. Dabei war er jedoch nicht auf der Suche nach Schmuck oder Ringen - er hatte es lediglich auf den Alkohol des Hausbesitzers abgesehen.

--------------

Mehr aus Thüringen:

--------------

Den steckte er allerdings nicht ein, sondern trank ihn noch vor Ort aus. Völlig benebelt schlief er am Tatort ein. Als die Polizei ihn weckte und seinen Atemalkoholwert kontrollierte, stellte sie einen Wert jenseits der zwei Promille fest.

Gegen den Mann wurde eine Anzeige erstattet. Was der Einbrecher sich bei seinem Coup tatsächlich erhofft hatte, bleibt rätselhaft. (dav)