VW-Fahrer brettert durch den Ort – Polizei trifft völlig aufgelöste Frau

Der Fahrer eines VW ist in der Nacht zu Dienstag der Polizei davongefahren. (Symbolbild)
Der Fahrer eines VW ist in der Nacht zu Dienstag der Polizei davongefahren. (Symbolbild)
Foto: imago

Hildburghausen. Die Polizei wollte in der Nacht zu Dienstag den Fahrer eines VW kontrollieren. Doch der weigerte sich anzuhalten und raste davon. Die Polizei verfolgte ihn. Dann stießen die Polizisten auf etwas Überraschendes.

VW: Polizei will Fahrer kontrollieren – der nimmt Reißaus

Wie die Polizei berichtet, sollte der VW-Fahrer kurz nach Mitternacht in der Römhilder Straße in Gleichamberg, Landkreis Hildburghausen, kontrolliert werden. Der Fahrer dachte aber gar nicht daran, anzuhalten und gab Gas.

Er fuhr über die Schäfergasse, über den Parkplatz des Kulturhauses und weiter in Richtung Pfarrgase. Dabei schaltete er das Licht aus und bretterte über einen Fußweg.

Da eine Verfolgung mit dem Streifenwagen nicht mehr möglich war, nahmen die Polizisten die Verfolgung zu Fuß auf. Schließlich fanden sie den VW vor – verschlossen und beschädigt, aber vom Fahrer fehlte jede Spur. Doch dann...

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Polizei verfolgt Fahrer – dann findet sie DAS

Wenig später trafen die Polizisten eine vollkommen aufgelöste Frau, die angab, dass es sich bei dem VW um ihr Fahrzeug handelt. Er war ihr gestohlen worden, als sie gerade Zigaretten holen wollte.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Telefonnummer 03685 778-0. (fno)