AfD: Warum sich diese Dörfer jetzt über Freibier freuen dürfen

In Thüringen gab es Freibier! Grund war die AfD...(Symbolbild)
In Thüringen gab es Freibier! Grund war die AfD...(Symbolbild)
Foto: dpa

Bierspende für Thüringen – so lautete das Motto, das die Satire-Partei Die Partei vor der Landtagswahl verkündet hatte. Der Aufruf war: Orte mit weniger als 1000 Einwohnern, in denen die AfD weniger als fünf Prozent der Stimmen bekommt, erhalten zur Belohnung Freibier. Und nicht zu knapp.

Jetzt wurden die ersten Liter Bier überreicht – nirgendwo anders als in: Gerstengrund.

AfD in Thüringen: 100 Liter Bier verteilt

Parteichef Eggs Gildo reiste also in die gerade Mal 60 Einwohner kleine Gemeinde Gerstengrund im Wartburgkreis.

Außergewöhnlich: Von diesen 60 Einwohnern setzte kein einziger sein Kreuz bei der AfD – ganz entgegen dem Trend in Thüringen. Die versprochene Belohnung folgte prompt.

+++ Thüringen-Wahl: Café verteilt Freibier – DAS musst du dafür machen +++

100 Liter Bier gab's für die Einwohner in Gerstengrund. Doch es gibt auch eine schlechte Nachricht.

-------------------

News des Tages:

-------------------

AfD in Thüringen stark – hier erreichte sie keine 5 Prozent

Nur zwei Orte in Thüringen dürfen sich über das versprochene Freibier freuen. Nur in Gerstengrund und Coppanz im Saale-Holzland-Kreis (3,8 Prozent) blieb die AfD unter fünf Prozent der Stimmen, berichtet der MDR.

Landtagswahl Thüringen: Endergebnis

  • Linke: 31,0 (2014: 28,2 Prozent)
  • AfD: 23,4 (10,6)
  • CDU: 21,7 (33,5)
  • SPD: 8,2 (12,4)
  • Grüne: 5,2 (5,7)
  • FDP: 5,0 (2,5)

+++ Landtagswahl Thüringen: Es ist amtlich! DAS ist das Ergebnis der FDP +++

Die AfD hatte bei der Landtagswahl mit 23,4 Prozent als zweitbeste Partei abgeschnitten. (fno)