„In aller Freundschaft“- Star Thomas Rühmann verrät: Aus diesem Grund motzen die Zuschauer am Set

Thomas Rühmann spielt bei „In aller Freundschaft“ den Dr. Heilmann.
Thomas Rühmann spielt bei „In aller Freundschaft“ den Dr. Heilmann.
Foto: imago images / Mary Evans

Fünf Millionen Zuschauer zappen regelmäßig bei „In aller Freundschaft“ (MDR) rein. Thomas Rühmann, der in der Serie den Chefarzt Dr. Heilmann spielt, verriet am Freitag in der NDR-Talkshow überraschende Details über den Dreh der beliebten Serie.

Als die Schauspieler von „In aller Freundschaft“ eine Szene außerhalb des Fernsehstudios drehten, musste Rühmann den Fans eine Art Geständnis machen.

„In aller Freundschaft“ Thomas Rühmann läuft bei Marathon mit

In einer Folge sollte Rühmann einen Marathon laufen – oder zumindest seine Serienrolle Dr. Heilmann. Die ganze Strecke musste der Schauspieler nicht laufen.

„Wir sind an zwei Punkten reinges

chleust worden, mussten ungefähr 100 Meter lauten für die Kameras, die Maske hat Wasser auf uns draufgemacht“, erinnert er sich.

Rühmann zwischen 1000 Läufern

„500 Meter vor dem Ziel mussten wir rein, zwischen die 1000 Menschen in Leipzig und liefen und liefen. Und die Leute schon: 'Guck mal, das kann er auch noch!' Und dann war da ein Moderator: 'Herr Rühmann, dass sie hier mitlaufen! Das ist ja toll!‘“ erzählt Rühmann.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„In aller Freundschaft“ (ARD) bringt riesige Überraschung für die Fans raus

Endlich! Auf diese Nachricht haben die Fans von „In aller Freundschaft“ gewartet

„In aller Freundschaft“: Schlimmer Unfall – Kind stürzt von Mauer

-------------------------------------

Das viele Lob war dem Schauspieler offenbar unangenehm. Er klärt die Situation schnell auf: „Und ich nur: ‚Ah, nee, wir drehen hier ‚ne Folge‘. Und dann mussten wir das alles nochmal drehen.“

Zuschauer begeistert von sportlichem Schauspieler – bis...

Da haben dann auch die „In aller Freundschaft“-Fans bemerkt, dass sie Dr. Heilmann für seine läuferische Leistung nicht gratulieren mussten. Und das haben die Marathon-Zuschauer dann auch kundgetan, erinnert sich Rühmann: „Und die Zuschauer nur: ‚Ach nee, guck mal, die Schauspieler…Diese Pfeifen! Die können gar nichts!‘“

Auch Moderator Jörg Pilawa stimmt in das Lachen mit ein. Rühmann hingegen scheint froh zu sein, dass er nur wenige Meter des Marathons mitlaufen musste. (vh)