A4: Lkw verliert Anhänger – 40-Tonner kracht in Unfallstelle

Nach einem Lkw-Unfall ist die A4 teilweise gesperrt. (Symbolbild)
Nach einem Lkw-Unfall ist die A4 teilweise gesperrt. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Nohra. Staugefahr auf der A4! Ein Lkw hat am Dienstagmorgen auf der A4 in Richtung Dresden seinen Anhänger verloren und damit einen Unfall ausgelöst.

A4: Brummi kracht in Lkw-Anhänger

Der 34 Jahre alte Lastwagenfahrer war gerade bei Nohra (Landkreis Weimarer Land) auf die A4 aufgefahren, als sich sein Anhänger von der Zugmaschine löste, wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen sagte.

Ein weiterer Lkw sei dann in den unbeleuchteten Hänger gefahren. Beide Lkws, Hänger und Leitplanken wurden beschädigt, die Ladung beider Wagen verteilte ich auf der Autobahn.

Die Schadenshöhe wird auf etwa 130 000 Euro geschätzt. Der Fahrer des auffahrenden Lastwagens wurde leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

------------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------------------

Staugefahr auf A4 bei Nohra

Autofahrer werden gebeten zwischen Nohra und Weimar besonders vorsichtig zu fahren. Der Verkehr wird auf einem Streifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Bergungsarbeiten dauern an. (dpa/mb)