Riverboat (MDR): Comedian spottet über Sanifair – dieses Detail ist besonders krass

Comedian Torsten Sträter hat bei „Riverboat“ über Sanifair-Bons gespottet.
Comedian Torsten Sträter hat bei „Riverboat“ über Sanifair-Bons gespottet.
Foto: dpa/Collage

Thüringen. Wer kennt sie nicht – die Sanifair-Bons. Sie spalten die Gemüter – oder zumindest das Gemüt von Comedian Torsten Sträter. Deshalb nutzte er seinen Auftritt in der Sendung „Riverboat“ im MDR auch prompt, um ordentlich vom Leder zu lassen.

Über das große und das kleine Geschäft, über Bons und über das, was es mit ihm macht. Und eine Erkenntnis von Torsten Sträter bei „Riverboat“ ist dann doch besonders krass – und sorgt für ordentlich Lacher im Studio. Und hinterher im Netz.

„Riverboat“ (MDR): Comedian Torsten Sträter spottet über Sanifair

Denn sein „Riverboat“-Clip wurde mittlerweile nicht nur über 600 Mal geteilt, sondern hat auch unglaublich viele Reaktionen und Kommentare eingeheimst. Und die meisten Nutzer sind sich einig: „Herr Sträter, sie sind einfach klasse!!!!“.

Aber wofür wird der Comedian jetzt eigentlich so gefeiert? Vermutlich für seine schonungslose Ehrlichkeit. Für seinen freien und offenen Umgang mit dem Klo-Thema und dafür, dass er sich selbst nicht ganz so ernst nimmt.

Denn frei Schnauze stellte Torsten Sträter bei „Riverboat“ klar, was er von Sanifair-Bons hält: „Ich möchte nicht, dass mir ein Automat ein Zahlungsmittel druckt, das ich mir mit Kacken verdient habe“. Da konnte sich selbst Kim Fisher nicht mehr zurückhalten und fiel mit in das Gelächter der Gäste ein.

----------------------------------------

Themen des Tages aus Thüringen

Rammstein-Star Til Lindemann zeigt Penis in Erfurt – und es ist Kunst!

Riesen-Aufruhr in Thüringen! Bombe hält Stadt in Atem – das musst du jetzt wissen!

Thüringen: Mann soll versucht haben, Mädchen ins Auto zu zerren – war alles ganz anders?

---------------------------------------

Sanifair Thema bei „Riverboat“ – Comedian: „Ich warte darauf, dass...“

Aber man muss dem Comedian zugute halten, dass er es zumindest mal mit diesen Bons versucht hat. „Ab und zu schiebe ich mal einen in so einen Kaffeevollautomaten rein“, räumte er ein. Nur um dann festzustellen, dass das auch keine Lösung ist.

„Weil Kaffee treibt so, dann muss ich wieder auf den Pott, dann ziehste wieder so eine Marke und dann kommst du gar nicht mehr runter von dem Rastplatz.“

+++Riverboat (MDR): Dana Schweiger plaudert über Familienlieben mit Ex Til – dann bricht Gelächter aus+++

Eine wirkliche Lösung konnte aber auch Torsten Sträter bei „Riverboat“ nicht präsentieren. Aber zumindest hat er für sich einen Weg gefunden, mit diesem Sanifair-Problem umzugehen: „Ich hab so einen Stapel davon im Handschuhfach und warte darauf, dass die Dinger mal offizielles Zahlungsmittel werden“. (abr)