Hund fährt in Auto durch Thüringen mit – wenig später ist er tot

In Thüringen verunglückte ein Hund in einem Auto bei einem Unfall so schwer, dass er tragischerweise verstarb. (Symbolbild)
In Thüringen verunglückte ein Hund in einem Auto bei einem Unfall so schwer, dass er tragischerweise verstarb. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Suhl. Die Hoffnung auf einen gemeinsamen Ausflug mit ihrem Hund wurde für drei Insassen eines VW in Thüringen zum Albtraum. Denn statt eines schöner Tagestour endete die Fahrt dramatisch.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwochmorgen in Meiningen.

Hund: Unfall in Thüringen endet tragisch

Der VW mit den drei Insassen und dem Hund fuhr gerade über die Johannes-Brahms-Straße, als es passierte: Ein anderes Auto wollte auf die Straße abbiegen, schnitt den VW und provozierte so das Unglück.

+++ Hund irrt tagelang durch Thüringen – SO spektakulär greifen Retter ein +++

Laut der Beamten hatte der VW eigentlich Vorfahrt. Doch der 51-jährige Fahrer des anderen Wagens machte einen dramatischen Fehler. Er schätzte die Situation offenbar falsch ein und bemerkte das andere Fahrzeug nicht.

Es kam zum Crash.

Hund verunglückt tödlich

Für den Verursacher und die drei Insassen des Volkswagens ging der Unfall noch glimpflich aus. Weniger Glück hatte der Mitfahrer auf Pfoten im geschnittenen Wagen. Wenig später folgte die traurige Gewissheit: Er überlebte den Unfall nicht.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Der Verursacher sowie die drei Insassen im Volkswagen verletzten sich leicht bei dem Unfall. Sie kamen zur genaueren Beobachtung ins Krankenhaus. (aj, dv)