Hund: Hinterhältige Attacke auf Hund in Nordhausen! Halter ist fassunglos

Ein Hund ist in Nordhausen schwer verletzt worden. Die Polizei hat einen bösen Verdacht. (Symbolbild)
Ein Hund ist in Nordhausen schwer verletzt worden. Die Polizei hat einen bösen Verdacht. (Symbolbild)
Foto: Marc Müller dpa/lby

Nordhausen. Der Besitzerer eines Labradors in Nordhausen ist geschockt. Denn sein Hund ist schwer verletzt worden.

Dabei glaubte er den Hund auf seinem eigenen Grundstück eigentlich in Sicherheit. Ein tragischer Fehlschluss. Als das Herrchen nach Hause kam, entdeckte er, dass sein Labrador Opfer einer unfassbaren Attacke geworden war. Sofort rief er die Polizei.

Hund in Nordhausen verletzt – Herrchen findet DAS

Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Hund des Tag über auf einem Grundstück in der Hammerstadtstraße in Nordhausen aufgehalten.

Abends war der Besitzer des Labrador nach Hause gekommen und hatte etwas Verdächtiges am Bauch des Tieres bemerkt.

Dann der Schock!

------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------

Polizei hat bösen Verdacht

Der Hund hatte eine Schusswunde am Bauch. Die Polizei stellte ein Geschoss sicher.

Sie vermutet, dass mit einem Luftgewehr auf den Hund geschossen wurde. Wer hinter dem irren Angriff auf das unschuldige Tier steckt, ist bisher nicht bekannt.

Die Tat ereignete sich am Mittwoch zwischen 7.30 und 19 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können: Telefon 03632/6610. (fno)