Thüringen: Filmreife Verfolgungsfahrt – Motorradfahrer rast mit 150 km/h davon

Anhaltezeichen der Polizei waren dem Biker aus Thüringen egal... (Symbolbild)
Anhaltezeichen der Polizei waren dem Biker aus Thüringen egal... (Symbolbild)
Foto: dpa

Zeulenroda-Triebes. In Thüringen hat sich ein Motorradfahrer eine filmreife Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Nach Angaben der Polizei wollten Beamte den Biker am Samstag gegen 21 Uhr in Zeulenroda-Triebes kontrollieren. Daran hatte der Mann ganz offensichtlich kein Interesse, weshalb er mit seiner Suzuki mit bis zu 150 km/h in Richtung Leitlitz raste.

Thüringen: Biker flüchtet vor Polizeikontrolle

Danach rauschte der 36-Jährige weiter in Richtung Langenwolschendorf, auf der B94 in Richtung Schleiz, wo er eine weitere Kontrollstelle der Polizei durchbrach. Am Abzweig Kirschkau wendete er seine Maschine – und fuhr zurück nach Zeulenroda.

In Zeulenroda endet die Fahrt

Da konnte die Polizei ihn letztlich stoppen – wie ursprünglich geplant... Bei der Kontrolle wurde klar, warum der Motorradfahrer geflüchtet war: Er hatte Drogen konsumiert und besaß weder einen Führerschein noch eine Zulassung für die Suzuki GSX-R 750.

---------------

Mehr aus Thüringen:

---------------

Die Polizei hat entsprechende Verfahren eingeleitet. Gleichzeitig hoffen die Ermittler, dass sich Zeugen der Verfolgungsfahrt melden. Die Telefonnummer lautet 03661/6210. (ck)