Mike Mohring: Immer noch keine Regierung in Thüringen – CDU trifft überraschende Entscheidung

CDU-Thüringen-Chef Mike Mohring hat einen Entschluss gefasst!
CDU-Thüringen-Chef Mike Mohring hat einen Entschluss gefasst!
Foto: imago

Thüringen. Einen Monat nach der Landtagswahl in Thüringen haben sich die Parteien immer noch nicht zu einer Mehrheit oder einer Koalition entschlossen. Kurz: Es gibt noch immer keine neue Regierung.

Doch jetzt hat CDU-Landeschef Mike Mohring eine überraschende Entscheidung getroffen!

Mike Mohring: Keine Mehrheit nach Landtagswahl – CDU überrascht

Nach der Landtagswahl war in der Thüringer CDU ein heftiger Streit über den weiteren Kurs der Partei ausgebrochen. Vor allem der Vorsitzende Mike Mohrig steht dabei in der Kritik.

Ablehnung gab es vor allem für seine Gespräche mit FDP, SPD und Grünen für eine Minderheitsregierung – ein sogenanntes Simbabwe-Bündnis. „Wir haben mit Platz 3 keinen Regierungsauftrag“, betonte sein Vize Mario Voigt. Der Wählerauftrag laute Opposition.

Deshalb hat Mohring nun einen Entschluss gefasst.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

CDU Thüringen: „Wir beantragen...“

Laut berichten der Thüringer Allgemeinen Zeitung will Mike Mohring sich nicht für das Amt des Ministerpräsidenten bewerben.

„Wir beantragen keine Ministerpräsidentenwahl und stellen also auch keinen Kandidaten auf“, sagte er der Zeitung. Auf Nachfrage bestätigte er, dass damit auch eine Kampfkandidatur gegen den bisherigen Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) ausgeschlossen sei.

Nach der Thüringer Landtagswahl am 27. Oktober verfügen weder die bisherige rot-rot-grüne Koalition noch eine mögliche CDU-geführte Regierung mit SPD, Grünen und FDP über eine Mehrheit im Landesparlament.

Mohring hatte eine CDU-geführte Minderheitsregierung ins Spiel gebracht. (fno/dpa)