Gotha: Mann geht zum Fenster – entsetzlich, was dann passiert

Ein Mann ist in Gotha aus dem Fenster in die Tiefe gestürzt – es gibt einen erschreckenden Verdacht. (Symbolbild)
Ein Mann ist in Gotha aus dem Fenster in die Tiefe gestürzt – es gibt einen erschreckenden Verdacht. (Symbolbild)
Foto: Imago Images/Seeliger

Knapp zehn Meter hoch war das Stockwerk, indem ein Mann aus Gotha am Fenster stand. Und plötzlich riss es ihn die Tiefe.

Nachdem der 29-Jährige in Gotha aus dem Fenster eines Wohnheimes stürzte, ist gegen einen Gleichaltrigen in Thüringen Haftbefehl erlassen worden.

Er werde des versuchten Totschlags verdächtigt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Gotha: Mann stürzt aus dem vierten Stock rund zehn Meter in die Tiefe

Das mutmaßliche Opfer wurde am 9. November schwer verletzt in Gotha vor einem Wohnheim gefunden. Er war aus einem Fenster im vierten Obergeschoss gestürzt – und überlebte.

Laut Polizei ist der Mann inzwischen außer Lebensgefahr.

-------------------

Mehr aus Thüringen:

-------------------

29-Jähriger stößt Opfer aus dem Fenster

Die Polizei ermittelte den Verdächtigen und nahm ihn am 19. November vorläufig fest. Einen Tag später wurde der Haftbefehl erlassen, was die Polizei erst am Mittwoch bekannt machte.

Ihm wird vorgeworfen, den Gleichaltrigen aus dem Fenster gestoßen zu haben. (aj, dpa)