Thüringen: Mann betritt Raststätte mit Baseballschläger – was dann passiert, hat niemand erwartet

Die Polizei ist zum Rasthof Eisenach auf der A4 angerückt, musste einen Streit unter Lkw-Fahrern schlichten. (Symbolbild)
Die Polizei ist zum Rasthof Eisenach auf der A4 angerückt, musste einen Streit unter Lkw-Fahrern schlichten. (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Eisenach. Da hatten wohl nicht nur die Raststätten-Mitarbeiter einen Schrecken...

Ein Mann (29) hat Mittwochnacht den Rasthof Eisenach (Thüringen) auf der A4 betreten, hatte Verletzungen im Gesicht und einen Baseballschläger bei sich. Mehrere Personen sind mit ihm gekommen, sollen laut Polizei versucht haben, ihn zu beruhigen.

Mann von anderem Lkw-Fahrer geboxt

Als die Beamten vor Ort eintrafen, hat sich herausgestellt, dass es zwischen zwei rumänischen Lkw-Fahrern zum Streit kam. Der Baseballschläger-Träger soll von einem anderen Mann (25) mit der Faust ins Gesicht geboxt worden sein.

Danach soll er zu seinem Lkw gegangen sein, den Schläger mitgenommen und sich in die Raststätte zurückgezogen haben. Die Kontrahenten sollen sich laut Polizei kennen.

------------------------------

Mehr News aus Thüringen:

+++ Thüringen: Polizei warnt! Vorsicht vor DIESER neuen Betrugsmasche +++

+++ Thüringen: Unfall mit E-Bike! Rentner (79) tot +++

------------------------------

Zum Glück kam der Baseballschläger nicht zum Einsatz, der Streit wäre sonst garantiert blutiger geworden. Die Polizei hat beide Männer voneinander getrennt, der Streit hat sich daraufhin gelegt. (mg)