Thüringen: In diesem Kreis sind Immobilien deutschlandweit am günstigsten

In Thüringen sind die Immobilien HIER am günstigsten...
In Thüringen sind die Immobilien HIER am günstigsten...
Foto: imago

Thüringen. Wo wohnt man eigentlich am günstigsten? Experten haben jetzt ein Immobilien-Ranking veröffentlicht – auch Thüringen ist mit dabei!

Thüringen: Hier wohnst du am günstigsten!

Wie teuer eine Immobilie ist, hängt von jeder Region einzeln ab. Die Preise können deshalb sehr stark von Region zu Region schwanken.

Der Immobiliendienstleister McMakler hat nun ein Bundesländer-Ranking herausgebracht, das die teuersten und günstigsten Orte zum Wohnen zeigt.

Am teuersten ist es demnach – keine wirklich große Überraschung – in: München!

Städte mit den teuersten Immobilienpreisen

  • 1. München (Stadt): 7.558 Euro/m²
  • 2. Starnberg: 6.700 Euro/m²
  • 3. München (Landkreis): 6.441 Euro/m²
  • 4. Berlin-Mitte: 6.392 Euro/m²
  • 5. Berlin-Tiergarten: 6.352 Euro/m²

Die Stadt München ruft mit satten 7.558 Euro pro Quadratmeter die teuersten Quadratmeterpreise für Wohnimmobilien in Deutschland auf. Am günstigsten ist es dagegen in Thüringen!

---------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------

Günstige Immobilien – Thüringen im Ranking ganz vorn

Mit lediglich 590 Euro pro Quadratmeter ist der Kyffhäuserkreis in Thüringen die günstigste Region für Wohnimmobilien.

Städte mit den günstigsten Immobilienpreisen

  • 1. Kyffhäuserkreis: 590 Euro/m²
  • 2. Holzminden: 624 Euro/m²
  • 3. Vogtlandkreis: 660 Euro/m²
  • 4. Mansfeld-Südharz: 693 Euro/m²
  • 5. Salzlandkreis: 713 Euro/²

„Generell gilt: Die Lage bestimmt die Nachfrage und diese den Preis. Wohnungen und Häuser mit schlechter Anbindung und Infrastruktur auf dem Land haben es schwer mit großen Metropolen und Ballungsgebieten mitzuhalten. Immer sichtbarer wird jedoch, dass die Schere zwischen den teuersten und günstigsten Regionen Deutschlands immer weiter auseinanderklafft“, sagt Lukas Pieczonka, Gründer und Geschäftsführer von McMakler. (fno)