„Riverboat“ (MDR): Schauspieler bricht in Tränen aus – weil er DAS am Set von „In aller Freundschaft“-Set erlebte

Schauspieler Ben Becker war kurz vor der Riverboat-Aufzeichnung in Tränen ausgebrochen.
Schauspieler Ben Becker war kurz vor der Riverboat-Aufzeichnung in Tränen ausgebrochen.
Foto: Screenshot MDR

Die letzte Folge Riverboat (MDR) im Jahr 2019 bediente einmal mehr die volle Palette an Emotionen. Freudentränen, Tränen der Rührung, Lacher, es war alles dabei...

Im Mittelpunkt der Sendung: Schwibbögen – also Lichterbögen aus dem Erzgebirge. Und Schauspieler Ben Becker (Tatort, Polizeiruf. Comedian Harmonists), der vor laufender Kamera mit den Tränen kämpfte. Der Auslöser war ein Besuch am „In aller Freundschaft“-Set kurz vor der Aufzeichnung von Riverboat.

Riverboat (MDR): Ben Becker ringt mit den Tränen

Zuvor bekennt Ben Becker völlig offen über seine Weihnachtszeit mit der Familie: „Leider seit dem der Otto, mein Ziehvater, von uns gegangen ist, macht das nicht mehr so viel Freude.“

Er möchte zu Weihnachten seine neue Wohnung in Berlin-Charlottenburg einweihen. Die habe noch ein paar Mängel: Kaputter Ofen, defekte Lüftungsanlage im Bad. Doch Becker zeigt sich optimistisch: Wird schon.

Doch dann lenkt Moderatorin Kim Fisher das Thema auf die Ärzte-Serie „In aller Freundschaft“.

„Nebenan ist das Studio der Sachsen-Klinik ‚In aller Freundschaft‘“, verrät Kim Fisher. Direkt stöhnt Becher: „Oh neee.“ Große Irritation in der Talk-Runde. „Nein“, unterbricht der Schauspieler schnell, „weil du mich gleich zum Weinen bringst.“ Da bekommt Kim Fisher direkt selbst Gänsehaut.

+++„In aller Freundschaft– die jungen Ärzte“: Krasse Dreharbeiten – „Ich hatte so einen Panikanfall“+++

Rolf Becker spielt seit 13 Jahren in Kult-Serie mit

Denn sein Vater, Rolf Becker, spielt seit 2006 in der Sachsen-Klinik Otto Stein. Vor der Sendung hofft Ben Becker darauf, ihn am Set anzutreffen, doch sein Vater ist bereits auf dem Sprung. In der Garderobe fängt er ihn noch ab.

„Ich habe ihn über drei ein halb Monate nicht gesehen“, sofort laufen bei Vater und Sohn die Tränen. „Das ist 45 Minuten her. Also danke, dass ich hier sein darf.“ Darauf kassiert Ben Becker ein High-Five von Kim Fisher. Durch die Sendung ist das Widersehen zwischen Vater und Sohn geglückt!

Die weiteren Gäste bei Riverboat:

  • Christian Rach (Spitzenkoch)
  • Peter Wohlleben (Förster, Das geheime Leben der Bäume)
  • Katrin Krabbe (Leichtathletin)
  • Ben Becker (Schauspieler)
  • Petra Quermann (Tochter von Entertainer Heinz Quermann)
  • Jenny Mattheß (Schwibbogenbauerin aus Seiffen)

+++Riverboat (MDR): Moderatorin macht Geständnis – „Ich war...“+++

DAS Thema der Sendung: Schwibbögen. Schwibbögen, das sind Lichterbögen aus dem Erzgebirge. „Wir freuen uns total auf sie“, sagt Fisher. Ben Becker musste allerdings zugeben, dass er zuvor noch nie von der Weihnachtsdeko aus dem Osten gehört hatte.

---------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

---------------------

Riverboat-Fans loben Moderatoren-Duo

Bereits vor Ausstrahlung der Sendung freuten sich die Moderatoren Kim Fisher und Jörg Kachelmann wie Bolle. „Wir sind schon außer Rand und Band“, teasern sie in einem kurzen Facebook-Video an.

Riverboat-Fans feiern den lockeren Auftritt des Moderatoren-Duos. „Ihr 2 seid für mich echt ein Dreamteam“, schreibt Marion unter dem Video. Auch Hanne findet: „Ihr seid so herrlich verrückt“. Das Lob hört nicht auf: Zahlreiche Kommentare bewundern den geschmackvollen Kleidungsstil von Kim Fisher.

Doch auch ein bisschen Wehmut schwingt mit: Denn für dieses Jahr ist es die letzte Riverboat-Folge.

Die Sendung kannst du Freitagabend um 22 Uhr im MDR sehen. (fno/mb)