Weihnachtsmarkt in Thüringen: Bratwurst-Buden in Gefahr? Metzger schlägt Alarm!

Metzger aus Thüringen schlagen Alarm. Die Bratwurst ist in Gefahr...
Metzger aus Thüringen schlagen Alarm. Die Bratwurst ist in Gefahr...
Foto: imago

Ein Metzger aus Thüringen schlägt Alarm: Auf dem Weihnachtsmarkt in Thüringen seien die Wurstbuden in Gefahr!

Weihnachtsmarkt in Thüringen: Wurstbuden in Gefahr

Laut den Chefs der Wolf Wurst GmbH, Christian Wolf und Bernhard Oeller, stehen die Weihnachtsmärkte in Thüringen kurz vor einer Wurst-Krise.

„Eine derartige Krise hat es noch nicht gegeben. Keiner weiß, wie lange es dauert. Wir kämpfen ums Überleben“, sagen sie gegenüber der Bild-Zeitung.

Afrikanische Schweinepest in China

Das Problem sei die Afrikanische Schweinepest. Die hat Thüringen zwar noch nicht erreicht, sondern wütet derzeit in China. Das habe aber zur Folge, dass das Fleisch dort knapp werde und die Asiaten massenweise Fleisch aus Deutschland kaufen würden.

In Deutschland werde das Fleisch dadurch knapper – und teurer. Das hat gefährliche Folgen.

-----------------

Mehr aus Thüringen:

-----------------

Bald Bratwurst-Krise in Thüringen?

Wolf beschäftigt laut Bild in Schmölln (Thüringen) und Schwandorf (Bayern) insgesamt 1800 Menschen, beliefert 80 Filialen und die Weihnachtsmärkte in Thüringen und Sachsen.

Die teureren Preise bedeuten eine extrem große Gefahr für mittelständische Betriebe, die bald um ihre Existenz fürchten müssten.

Ein Mann machte zudem auf dem Weihnachtsmarkt in Erfurt eine unfassbare Entdeckung. Mehr dazu liest du hier. (fno)