Wolf in Thüringen soll abgeschossen werden – doch diese Sache erschwert das Vorhaben...

Die Wölfin GW267f hat mit ihrem Rudel in Thüringen allein im Jahr 2019 mehr Nutztiere gerissen als jeder andere Wolf. Jetzt soll sie abgeschossen werden. (Symbolbild)
Die Wölfin GW267f hat mit ihrem Rudel in Thüringen allein im Jahr 2019 mehr Nutztiere gerissen als jeder andere Wolf. Jetzt soll sie abgeschossen werden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Martin Wagner

Erfurt. Kein Wolf hat in Thüringen in diesem Jahr mehr Nutztiere gerissen als sie: Die Ohrdrufer Wölfin schlug mit ihrem Rudel im Jahr 2019 insgesamt mehr als 180 Mal zu!

Wie die „Thüringer Allgemeine“ berichtet, wurde nun ein Antrag zur Tötung der Wölfin in Thüringen eingereicht.

Thüringen: Dieses Problem könnte den Abschuss der Wölfin erschweren

Wie ein Sprecher des Umweltministeriums gegenüber der „“ mitteilte, lägen die relevanten Ausnahmevoraussetzungen für die Tötung der Wölfin nachweisbar vor. Doch es gibt eine Sache, die den Abschuss möglicherweise um einiges erschwert.

_______________________

Mehr Themen von Thüringen24:

_______________________

Seit Sommer ist die Wölfin (Name: GW267f) nicht mehr alleine unterwegs, sondern wird von einem Rüden begleitet. Und die Voraussetzungen für einen Abschuss gelten voraussichtlich nur für die Wölfin, jedoch nicht für ihren männlichen Begleiter. Ein Abschuss des Rüden könnte somit strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Wie genau die Verantwortlichen nun vorgehen wollen, erfährst du im Artikel der „“. (at)