In aller Freundschaft (ARD): Schauspielerin mit krasser Enthüllung – „Ich will...“

In aller Freundschaft“-Schauspielerin Arzu Bazman (links) hatte ihren Fans etwas Wichtiges mitzuteilen.
In aller Freundschaft“-Schauspielerin Arzu Bazman (links) hatte ihren Fans etwas Wichtiges mitzuteilen.
Foto: imago images / Agentur Baganz

Überraschendes Geständnis von „In aller Freundschaft“-Schauspielerin Arzu Bazman! Am Samstagmorgen veröffentlichte die 42-Jährige ein Bild bei Instagram, das für heftige Reaktionen unter ihren Fans sorgt.

Denn Bazman, die Fans von „In aller Freundschaft“ besser als Arzu Ritter kennen, wird Mama!

In aller Freundschaft“: Bild lässt Fans ausrasten

Es wird ein echtes „In aller Freundschaft“-Baby! Seit 2001 ist Arzu Bazman Teil der Erfolgsserie - nun hat sie die freudige Nachricht auch mit ihren Fans geteilt: Sie wird Mama!

+++ Wolf in Thüringen soll abgeschossen werden – doch diese Sache erschwert das Vorhaben...+++

Am Samstagmorgen postete sie ein Bild von sich mit kugelrundem Baby-Bauch auf Instagram. Dazu schrieb sie: „Ich will mein Glück mit euch allen teilen..“ und setzte noch ein Herz-Emojie dahinter.

Die Fans sind aus dem Häuschen. Überschwänglich schreiben sie:

  • „Alles Gute zur Schwangerschaft und herzlichen Glückwunsch.“
  • „Wow! Arzu wie toll! Ich freu mich sehr für dich!“
  • „Wünsche ich euch eine wunderschöne Zeit mit der kleinen Prinzessin.“

Aus dem letzten Kommentar lässt sich richtig schlussfolgern: Es wird ein Mädchen! Bereits am Freitagabend veröffentlichte die „Bild“ ein Interview mit der 42-Jährigen.

Keine Angst wegen später Schwangerschaft

Auf die Frage, warum sie die Schwangerschaft so lange geheim hielt, antwortete sie: „Ich wollte in Ruhe arbeiten und normal in den Urlaub fahren können. Ich habe in den letzten drei Monaten noch drei Produktionen gedreht.“

_______________________

Mehr Themen von Thüringen24:

_______________________

WOW! Auch während den Drehtagen musste Arzu Bazman also ihren Baby-Bauch verstecken.

Sorgen wegen der Schwangerschaft habe sie sich nie gemacht, wie sie gegenüber „Bild“ verriet: „Natürlich tickt die biologische Uhr, und statistisch gesehen gilt man ab Mitte 30 als Risikoschwangere. Deswegen muss man öfter zu Kontrolluntersuchungen. Bei mir lief alles gut. Die Kleine und ich sind gesund und ich bin megaglücklich.“ (dav)