Wetter in Thüringen: Düstere Prognose für Weihnachten – HIER wird es an Heiligabend gefährlich

Das Wetter in Thüringen an Weihnachten haben sich viele wohl anders gewünscht. (Symbolbild)
Das Wetter in Thüringen an Weihnachten haben sich viele wohl anders gewünscht. (Symbolbild)
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Bis zuletzt haben die Romantiker unter uns auf eine Weiße Weihnacht gehofft. Doch da macht das Wetter in Thüringen nicht mit - zumindest in den meisten Gebieten.

Eine Ausnahme bildet der Thüringer Wald. Hier kann es in höheren Lagen über 500 Metern an Heiligabend schneien. Doch das Wetter in Thüringen wird am Dienstag vor allem eines: trüb. Und es birgt auch Gefahren.

Wetter in Thüringen: Hier lauert die Gefahr

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hat die Sonne an Heiligabend im Freistaat keine Chance. Stattdessen erreicht Thüringen ein Niederschlagsgebiet.

Ab den Mittagsstunden erwarten die Meteorologen immer wieder Regenfälle. In höheren Berglagen soll es dann auch schneien - mit Gefahren für Autofahrer. Denn aufgrund von Schneematsch prognostizieren die Wetter-Experten glatte Straßen ab dem Nachmittag in den Hochlagen des Thüringer Waldes.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

• Top-News des Tages:

-------------------------------------

Das sind die Aussichten für die Weihnachtstage

Viel besser wird das Wetter in Thüringen auch am 1. Weihnachtstag nicht. Bei weiter sinkenden Temperaturen bleibt es grau. Dazu windig und regnerisch. Im Thüringer Wald kann weiter Schnee fallen.

-------------------------------------

Die Temperaturen an Weihnachten in Thüringen

  • Heiligabend: 4 bis 7 Grad, in Berglagen 2 bis 4 Grad
  • 1. Weihnachtstag: 4 bis 7 Grad, im Thüringer Wald 1 bis 4 Grad
  • 2. Weihnachtstag: 3 bis 6 Grad, in Hochlagen um 1 Grad

-------------------------------------

Erst am 2. Weihnachtstag kann sich laut DWD mal wieder die Sonne durchkämpfen. Größtenteils soll es dabei am Feiertag trocken bleiben. In der Nacht zu Freitag zieht es sich dann allerdings wieder zu.

+++ „Betrunkener“ Waschbär in Erfurt erschossen – jetzt bekommt er diese kuriose Ehrung +++

Selbst in tieferen Lagen bleibt das Thermometer dabei nur knapp über dem Gefrierpunkt. Im Thüringer Wald hingegen fröstelt es, wie schon in der Nacht zuvor bei -2 Grad.