Thüringen: Mann meldet leblose Personen – als die Polizei ankommt, entdeckt sie DAS

Die Polizei in Thüringen musste ausrücken, weil ein Mann drei leblose Personen in seiner Wohnung gemeldet hatte (Symbolbild).
Die Polizei in Thüringen musste ausrücken, weil ein Mann drei leblose Personen in seiner Wohnung gemeldet hatte (Symbolbild).
Foto: imago images / Alexander Pohl

Großengottern. Einen bösen Scherz hat sich ein Mann aus Großengottern (Thüringen) erlaubt. Lustig fand das die Polizei verständlicherweise aber überhaupt nicht.

Am späten Mittwochnachmittag ging bei der Polizei in Thüringen ein Notruf ein. Ein 43 Jahre alter Mann meldete drei leblose Personen, die sich in seiner Wohnung befinden würden.

Thüringen: Mann meldet drei leblose Personen in Wohnung

Polizei und Rettungsdienst aus Großengottern (Thüringen) machten sich sofort auf den Weg zum Haus des Anrufers. Natürlich in höchster Alarmbereitschaft.

Leblose Menschen fanden die Einsatzkräfte nicht vor – lediglich drei Schnapsleichen, wie die Polizei mitteilt.

-------------

Weitere News aus Thüringen:

Thüringen: Polizei muss zu Streit ausrücken - das hat bittere Folgen für das Pärchen

Weimar: Mann spricht Polizei an - als er DAS sagt, staunen die Beamten nicht schlecht

Top-Themen des Tages:

Ari Behn: Ex-Mann von Prinzessin Märtha Louise ist tot

Lawine kracht auf Skipiste in den Alpen – Großeinsatz läuft

-------------

Polizei findet nur Schnapsleichen

Auch der Anrufer war deutlich alkoholisiert. Ansonsten sei es allen Anwesenden gut gegangen.

Den 43-Jährigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Missbrauchs von Notrufen. (cs)