Hund: Paar reist durch Thüringen – an einer Raststätte passiert der Albtraum

Foto: Greorg Mühlhaus, Karte: Google/GeoBasis-DE/BKG

Eichsfeld/Wuppertal. Ein junges Paar aus Wuppertal hat mit seinem Hund in Thüringen einen echten Albtraum erleben müssen. Bei einem kurzen Stopp an einer Raststätte ist ihr geliebter „Browny“ plötzlich spurlos verschwunden. Doch Tage später sollte ein sensationelles Wunder geschehen.

Hund aus Wuppertal verschwindet spurlos in Thüringen

Das Paar war am 5. Januar mit seinem Hund im Auto im Eichsfeld unterwegs gewesen. An der Raststätte Eichsfeld Nord – in der Nähe von Breitenworbis – legte die Familie einen Zwischenstopp ein. Hier nahm das Unheil seinen Lauf.

Samt Leine riss sich der American Bullterrier aus der Hand seiner Halter und verschwand ins Nirgendwo

.

Paar aus Wuppertal muss Heimweg ohne Hund fortsetzen

Kaum vorzustellen, wie verzweifelt das Paar gewesen sein musste, als es beschloss, den Heimweg ins rund 300 Kilometer entfernte Wuppertal fortzuführen.

Hund irrt durchs Eichsfeld – auf Facebook meldet sich ein Zeuge

Auf Facebook inserierte es sogleich Gesuche. Stunden und Tage vergingen. Und dann geschah das Unglaubliche.

„Ich habe ihn“, schreibt ein Mann am Montag – zwei Tage nach dem Verschwinden von Browny – unter einem Facebook-Post und schickt gleich ein Foto hinterher. Der Hund sitze im Straßengraben, die Polizei sei informiert. Ein spektakulärer Einsatz sollte folgen.

Hund wird in Thüringen gesichtet – spektakulärer Rettungseinsatz

Denn Browny war offenbar völlig verängstigt und reagierte aggressiv auf die rund 25 Einsatzkräfte, die versuchten, den Rüden zu retten.

Zwei Stunden dauerte es, bis ein Veterinär den Bullterrier schließlich mit einer Schlinge einfangen konnte.

Browny sei laut Augenzeugen völlig erschöpft gewesen. Der Vierbeiner wurde in eine Rettungsdecke eingewickelt, um ihn zu wärmen.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Paar aus Wuppertal mit Hund Browny vereint

Und dann endlich das Happy End: Das Paar aus Wuppertal machte sich sofort auf den Weg nach Gernrode, wo der Hund eingefangen werden konnte. Endlich konnten die Besitzer ihr geliebtes Tier wieder in die Arme schließen.