Lotto-Gewinner wird von Rentner ausgeraubt! Opfer hat einen üblen Verdacht

Nichtsahnend öffnete der Lotto-Gewinner den Rentnern die Tür. (Symbolbild)
Nichtsahnend öffnete der Lotto-Gewinner den Rentnern die Tür. (Symbolbild)
Foto: imago images/ Fotomontage Thüringen24

Eisenach. So einen Fall hat die Polizei wohl noch nie erlebt. In Thüringen ist ein Lotto-Gewinner ausgeraubt worden – von einer Senioren-Gang!

Darüber berichtete die „Bild“.

Lotto-Gewinner von Senioren ausgerauben aus

Ein 79-jähriger Rollstuhlfahrer aus Thüringen ahnte nichts Böses, als es an seinem Haus in Eisenach an der Tür klingelt. Als er die Tür öffnet, steht dort eine etwa 70 Jahre alte Frau, die um Hilfe wegen einer Autopanne bat.

Der Rentner, der im Oktober 10.000 Euro im Lotto gewonnen hatte, wollte das Telefon holen, um Hilfe zu rufen. „Plötzlich stürmten zwei vermummte Männer von hinten auf mich zu, fesselten meine Handgelenke“, berichtet er gegenüber der Bild-Zeitung.

Doch etwas ist besonders schockierend.

70-jährige Diebe überfallen Rentner

Die beiden Männer, die den Rentner überfielen, waren beide ebenfalls um die 70 Jahre alt. Sie durchwühlten alle Räume des Hauses samt Keller. Dort klauten sie die Münzsammlung des Bewohners. Auch Gold war unter dem Diebesgut, so der Rentner

Nach etwa 30 Minuten ist der Spuk zwar vorbei und die Täter flüchten, doch mit ihnen ist auch die Beute weg. Der Rentner kann sich befreien und ruft die Polizei. Er hat einen schlimmen Verdacht.

---------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------

Rentner nach Lotto-Gewinn ausgeraubt

Nach seinem Lotto-Gewinn sei sein Name und Wohnort auf der SKL-Seite im Internet erschienen. Der 79-Jährige vermutet gegenüber der „Bild“, dass die Täter so auf ihn aufmerksam geworden waren.

Besonders heftig: Der Rentner ist bereits schon einmal Opfer einer Trickbetrüger-Bande geworden! Der Angriff der Senioren-Gang war bereits der zweite Überfall. (fno)