Bodo Ramelow bei Markus Lanz: Wegen dieser SMS wird er richtig sauer

Bodo Ramelow war zu Gast bei Markus Lanz.
Bodo Ramelow war zu Gast bei Markus Lanz.
Foto: ZDF

Markus Lanz mag krude Vergleiche. Eine Art „sozialistischer Elvis" sei Bodo Ramelow mal gewesen, damals mit Lederjacke, „Brilli im Ohr“ und Power-Tolle.

Ramelow lacht pflichtschuldig ein bisschen beschämt. Thüringens Ministerpräsident ist längst nicht mehr, was man einen Sozialisten nennen würde - wenn er es denn mal war.

Bodo Ramelow bei Markus Lanz: SMS macht ihn sauer

Der Linken-Politiker Ramelow - Anzug, Seitenscheitel, irgendwie jovial-bodenständig - steht gefühlt progressiveren CDU-Leuten viel näher als Linke-Linken wie etwa Sahra Wagenknecht.

+++ Thüringen: Ramelow hat radikalen Plan für Migration – DAS hat es noch nie gegeben +++

Trotzdem war der Graben für eine CDU-Links-Koalition in Thüringen dann doch zu groß. Wer am Donnerstabend die Talkshow von Markus Lanz im ZDF gesehen hat, kann fast den Eindruck gewinnen: Grund dafür war vielleicht auch eine einzige SMS.

Denn nach den Landtagswahlen in Thüringen hatte es in der verfahrenen Regierungsfrage offenbar durchaus Annäherungsversuche zwischen CDU, die eine Koalition immer laut ausschloss, und der Linkspartei gegeben.

+++ Mike Mohring im Thüringen24-Interview: „Es tut unserem Land nicht gut, wenn ...“ +++

Markus Lanz: „Gab da ne schöne Konversation“

Markus Lanz lässt einen Ausschnitt von damals einblenden, verschmitzt kommentiert er: „Gab da ne schöne SMS-Konversation.“

Damals war Thüringens CDU-Chef Mike Mohring bei Lanz, ziert sich erst kurz und plaudert dann doch völlig ungehemmt über ein kurzes Gespräch, das Ramelow mutmaßlich lieber diskret behandelt gewusst hätte. „Er hat mir tatsächlich ne Nachricht geschickt.“

Der Eindruck entsteht: Ramelow habe damals per SMS den ersten Schritt gemacht. Mohring hatte das mal so formuliert: „„Der schmeißt sich jedem in der CDU an die Brust, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist.“

Bodo Ramelow: „Hat mit verantwortungsvoller Landespolitik nichts zu tun“

Das habe ihn schon sauer gemacht,, erzählt Bodo Ramelow am Donnerstag bei Lanz. „Wenn das seine Sicht ist, dann brauchen wir nicht reden. Dann hat das mit verantwortungsvoller Landespolitik nichts zu tun.“

+++ Arabischer Friseur aus Erfurt zur Wahl: „Die AfD ist genau wie ...“ +++

Wie genau Thüringen künftig regiert wird, ist in der Tat immer noch unklar. Ramelows Linke hat Sondierungsgespräche mit der SPD und den Grünen geführt.

Zuletzt waren aber auch Stimmen laut geworden, die eine mögliche Koalition aus CDU und Linke erneut aufs Tapet brachten. Ex-Ministerpräsident Dieter Althaus etwa hatte erst am Dienstag gegenüber dem MDR erklärt, dass er eine solche sogenannte Projektregierung aus CDU und Linke für durchaus vorstellbar halte: Beide Parteien würden bestimmte Projekte mithilfe von Experten im Laufe der Legislaturperiode umsetzen.

Wahrscheinlich ist dieses Modell nicht - Beobachter rechnen mit einer rot-rot-grünen Minderheitsregierung.