Sandmännchen schockt Eltern: „WTF!!!“ – Schusswaffen und Geiselnahme

Ohne das Sandmännchen ins Bett? Für viele Kinder unvorstellbar! Doch anstatt den Kleinen wohlige Träume zu schenken, wurde der Sonntagabend in vielen Familien zu einem regelrechten Albtraum.
Ohne das Sandmännchen ins Bett? Für viele Kinder unvorstellbar! Doch anstatt den Kleinen wohlige Träume zu schenken, wurde der Sonntagabend in vielen Familien zu einem regelrechten Albtraum.
Foto: rbb Presse & Information, Screenshot: Twitter

Das Sandmännchen soll eigentlich gute Träume bringen – doch die vermeintliche Gute-Nacht-Geschichte sorgte am Sonntagabend in vielen Familien vielmehr für ein Trauma!

Sandmännchen zeigt brutale Reportage: Eltern und Kinder geschockt

Schlimmer hätte es wohl kaum sein können!

Es war ein technischer Fehler, der zuständige Sender gibt sich zutiefst verärgert und betroffen. „Wir haben diejenigen, die uns gestern dazu angesprochen haben, bereits um Entschuldigung gebeten“, heißt es vom rbb, der für das Sandmännchen, beziehungsweise dessen Online-Auftritt verantwortlich ist.

Nach Sandmännchen-Schock: Bitte um Entschuldigung!

„Diese Bitte um Entschuldigung geht natürlich an alle Familien, Eltern und Kinder, die von der falschen Fassung betroffen waren“, heißt es weiter.

+++Erfurt: Kind (7) läuft über die Straße – Transporter kann nicht mehr bremsen+++

Maschinengewehr und Gewalt statt Fuchs und Elster

In den sozialen Netzwerken häuften sich am Sonntagabend die Meldungen schockierter Eltern.

Zum Zubettgehen haben die nämlich ihren Kindern die neueste Folge Sandmännchen in der App oder Mediathek anmachen wollen. Doch anstatt den possierlichen „Fuchs und Elster“ flimmerten plötzlich Maschinenpistolen und gewaltbereite Häftlinge über die Bildschirme in den Kinderzimmern.

+++Riverboat (MDR): Unfassbare Geschichte! Ausgerechnet ER reiherte gegen eine Litfaßsäule+++

Gefängnis-Reportage statt Gute-Nacht-Geschichte:

„Die Spur der Täter: Gefängnisausbruch in Frankfurt Oder“ – eine Doku über einen Gefängnisausbruch von 1981. „Inklusive Schusswaffen und Geiselnahme. Meinen Kindern hat es nicht so gefallen“, schreibt ein Vater an den MDR über Facebook.

„WTF!!! Was ist hier passiert?“, brüskiert sich indes ein Twitter-User. „Nicht gerade kindgerecht“, hießt es an anderer Stelle.

Der MDR reagierte sofort und informierte die verantwortliche Redaktion.

Der Sandmännchen-Schock: Die Reaktionen der Eltern

+++„Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ (VOX): Paar aus Sömmerda traut sich vor Mega-Publikum!+++

Sandmännchen: Sender bittet zutiefst betroffen – Panne muss ausgeschlossen werden!

Der Fehler wurde nach rund einer Stunde wieder rückgängig gemacht. Ab etwa 20 Uhr stand der richtige Beitrag in der App und auch auf allen anderen Ausspielwegen online bereit, versichert der rbb.

„Das geschah durch einen Kopierfehler in der Vorbereitung, der leider unbemerkt blieb“, bedauert der Sender, der umgehend Maßnahmen eingeleitet haben will, damit solche Pannen künftig ausgeschlossen werden können.