Thüringen: Polizist geht zum Bäcker und macht DAS – jetzt feiern ihn alle!

Thüringen: Rührende Tat von einer Polizistin und einem Polizisten beim Bäcker. (Symbolbild)
Thüringen: Rührende Tat von einer Polizistin und einem Polizisten beim Bäcker. (Symbolbild)
Foto: imago images / Steinach

Nordhausen. Verkehrsunfälle, Einbrüche, Schlägereien. Um diese Sachverhalte kümmern sich Polizisten in Thüringen regelmäßig.

Eine Polizistin und ein Polizist in Nordhausen (Thüringen) sind kürzlich weit über diese Pflichten hinausgegangen – und werden jetzt für ihre Tat von den Facebook-Fans der Polizei Thüringen gefeiert.

Nordhausen in Thüringen: Polizisten begeistern mit besonderer Geste

Eine Person beobachtete den Vorfall und schilderte die berührende Geschichte in einer Nordhausen-Gruppe bei Facebook. „Heute Morgen kamen zwei Polizisten zu mir an den Backstand.“

Soweit nichts Ungewöhnliches. Doch dann passierte es: „Einer kaufte einen Kaffee und ein belegtes Brötchen, um damit einem Wohnungslosen ein Frühstück zu spendieren“, schreibt die Person.

Diese gute Tat begeistert den Schreiber: „Respekt und Danke. Diese Aktion finde ich klasse!“

Polizei lobt Kollegin und Kollegen öffentlich für gute Tat

Der Meinung war auch die Polizei Thüringen und teilte das Posting mit ihren Fans. Wenn auch mit Bedenken: „'Eigenlob stinkt', würden manche jetzt sagen und viele gehen ja davon aus, dass so eine Aktion gerade von uns erwartet wird, oder? Vorbildwirkung der Polizei eben“, schreiben die Beamten dazu.

-------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-------------------------

Schließlich habe man sich doch dafür entschieden, denn: „Wir sehen hier auch viel Herz, Nächstenliebe und Aufmerksamkeit für die, die am Rande unserer Gesellschaft leben und Hilfe dringend benötigen.“

Menschen in Thüringen von netter Geste begeistert

Die Befürchtung der Polizei, der Beitrag könnte negativ aufgefasst werden, löste sich rasend schnell in Luft auf. Von wegen „Eigenlob stinkt“: Die Fans freuen sich über die Geschichte, mehr als 1.700 Fans haben der Aktion der zwei Polizisten bereits einen „Daumen hoch“ gegeben.

„Eine tolle Geste... und man kann, darf, sollte publik machen, wenn man einen netten Kollegen mit Herz hat“, findet eine Frau. Viele teilen diese Meinung:

  • Die Geschichte mit dem Frühstück beweist mir, dass sie immer an andere denken und versuchen zu helfen.
  • Auch wenn es nur einer war, dem diese beiden geholfen haben – es sind die kleinen Dinge, die Großes bewirken
  • Ist schon cool, äußerst selten
  • Es gibt tatsächlich noch Polizisten mit Herz! Auch wir sind solchen schon begegnet. Aber bei vielen bleibt die „Menschlichkeit“ leider Gottes auf der Strecke! Sehr vorbildlich!

Zahlreiche Fans versprechen außerdem, einer Bitte der Polizei nachkommen zu wollen. Denn mit dieser schlossen die Beamten ihr Posting ab: „Wir wünschen uns, dass mehr Menschen, denen es gut geht, nicht einfach an solchen vorbeilaufen, die weniger Glück im Leben hatten.“ (vh)