Thüringen: Mann will Milch am Automaten kaufen – als es nicht klappt, macht er ausgerechnet DAS

Ein Mann wollte in Thüringen einen Snack an einem Automaten kaufen. Doch der gab die Lebensmittel nicht raus... (Symbolbild)
Ein Mann wollte in Thüringen einen Snack an einem Automaten kaufen. Doch der gab die Lebensmittel nicht raus... (Symbolbild)
Foto: imago

Saalfeld. Ein Mann aus Thüringen wollte am Wochenende nichts weiter als ein Thunfischbrötchen und Milch zu kaufen. Er ging in Saalfeld also zu einem Automaten, warf Geld ein und wartete auf seine Lebensmittel. Doch nichts passierte.

Da rastete der Mann kurzerhand aus.

Thüringen: Mann will Milch kaufen – doch dann rastet er aus

Wie die Polizei Thüringen berichtet, hatte der Mann (26) zunächst den Notruf gewählt, um zu berichten, dass der Automat weder das bereits bezahlte Essen noch das Geld wieder herausgebe.

Als die Beamten ihn darauf hinwiesen, dass es deswegen nicht zu einem Polizeieinsatz kommen werde, platzte dem Mann wohl endgültig der Kragen und er entschied sich zu einer besonderen Art des Protests.

------------------------------

Mehr aus Thüringen:

------------------------------

Mann löst Polizeieinsatz aus

Der 26-Jährige setzte sich in der Folge mitten auf die Straße und blockierte so die Fahrzeuge, die im Bereich des Marktes unterwegs waren.

Die Polizei, die schließlich doch anrückte, beendete den Sitzstreik des Mannes und stellte außerdem einen Atemalkoholwert von 2,16 Promille fest. Gegen den Mann läuft nun eine Anzeige wegen Nötigung. (fno)