Thüringen: Anwohner verunsichert! Feuerwehr mit Atemschutz vor Ort – was ist passiert?

In Blankenhain in Thüringen gab es einen ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz.
In Blankenhain in Thüringen gab es einen ungewöhnlichen Feuerwehreinsatz.
Foto: Stefan Eberhardt

Blankenhain. Aufregung in Thüringen am Dienstagabend: Ein Feuerwehreinsatz in Blankenhain hatte die Anwohner dort in Atem gehalten – denn zunächst war völlig unklar, was der Grund für den Einsatz war.

Thüringen: Feuerwehreinsatz verunsichert Anwohner

Gegen 21.10 Uhr war die Feuerwehr in die Christian-Speck-Straße in Blankenhain, Thüringen, angerückt. Für die Anwohner war laut Zeugen aber zunächst unklar, was den Einsatz ausgelöst hatte.

Die Einsatzkräfte, die extra einen Sicherheitsbereich abgesperrt hatten, trugen schwere Atemschutzgeräte – aber weder Feuer noch Rauch waren zu sehen.

Das Problem war offenbar ein weißer Transporter, der in der Straße parkte. Dort waren giftige Stoffe ausgelaufen.

----------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------

Transporter verliert ätzende Flüssigkeit

Aus dem weißen Lieferwagen war eine Flüssigkeit ausgetreten – ein ätzendes Reinigungsmittel, wie sich später herausstellte.

Etwa 10 Liter hatten sich bereits im Fahrzeug verteilt, weil der Kanister nach Angaben des Fahrers undicht gewesen sein soll. Er habe bereits selbst versucht, mit Bindemittel die Flüssigkeit zu beseitigen – ohne Erfolg.

Ein Abschleppunternehmen, das den Transporter in einen gesicherten Bereich bringen sollte, wurde angefordert. (fno)