Thüringen: Frau rast in Gegenverkehr – schuld daran ist ihr Hund

Eine Frau aus Thüringen hat einen Unfall gebaut. Schuld war ihr Hund... (Symbolbild)
Eine Frau aus Thüringen hat einen Unfall gebaut. Schuld war ihr Hund... (Symbolbild)
Foto: imago

Stadtroda. In Thüringen sind am Dienstag zwei Autos frontal zusammengeprallt. Eine Fahrerin war mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten.

Offenbar hatte ihr kleiner tierischer Begleiter die Frau abgelenkt.

Thüringen: Vom Hund abgelenkt – Frau fährt in den Gegenverkehr

Wie die Polizei berichtet, war die Frau in Stadtroda in Thüringen auf der August-Bebel-Straße in Richtung Breiter Weg unterwegs, als sie plötzlich in den Gegenverkehr fuhr.

Offenbar hatte ihr kleiner Hund, der mit im Auto saß, sie so sehr abgelenkt, dass sie das Lenkrad nach links verriss und auf die Gegenfahrbahn kam.

---------------------

Mehr aus Thüringen:

---------------------

Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto. Bei dem Unfall wurde die 63-Jährige verletzt und kam ins Krankenhaus. Ihr Vierbeiner konnte laut Polizei unbeschadet an Verwandte übergeben werden.

Dem Fahrzeugführer im entgegenkommenden Pkw ist glücklicherweise nichts zugestoßen. (fno)