Thüringen: Weil er keinen Ärger bekommen wollte – Mann ermordet Ehepaar an Weihnachten

Thüringen: Haft wegen Doppelmordes an Ehepaar in Nordhausen. (Symbolbild)
Thüringen: Haft wegen Doppelmordes an Ehepaar in Nordhausen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Thomas Frey

Nordhausen. Das Landgericht Mühlenhausen verurteilte am Freitag einen 57-jährigen Mann zur lebenslangen Haft. Das Gericht in Thüringen stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Er hatte an Heiligabend 2018 einen Doppelmord begangen.

Thüringen: Das Urteil ist gefallen

Mit dem Urteil entsprachen die Richter den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklägern. „Sie haben zu Heiligabend 2018 eine schreckliche Tat begangen. Zwei Menschen mussten sterben“, sagte der Richter in der Urteilsbegründung.

+++ Thüringen: Radfahrer stirbt nach Kollision mit Traktor – Polizei hat dringende Bitte +++

Der Verteidiger hatte vor Gericht gebeten, auf die Feststellung der Schwere der Schuld zu verzichten.

Schrecklicher Mord an Ehepaar

Der Mann und eines der Opfer gerieten an Weihnachten 2018 im Wohnhaus aneinander. Bei dem Gerangel schubste der Angeklagte den 82-Jährigen. Aus Angst, dafür Ärger zu bekommen, tötete er die 80-Jährige Ehefrau mit zwei Stichen in den Brustkorb.

----------------

Mehr Themen aus Thüringen:

----------------

Sie hatte sich ihm bei dem Gerangel nämlich in den Weg gestellt. Auf der Suche nach einem Handy habe der Mann auch Geld eingesteckt. Aus Angst vor einer Strafe tötete er ebenfalls den Mann im Hof. (dpa)