Hund in Thüringen: Dieser süße „Hundeopa“ will einfach nur ein zu Hause – seine Geschichte ist bewegend

Hund Attila sucht einfach nur ein zu Hause in Thüringen für seinen Lebensabend.
Hund Attila sucht einfach nur ein zu Hause in Thüringen für seinen Lebensabend.
Foto: Tierheim Eisenberg und Tierschutzverein Saale-Holzland-Kreis

Hund Attila hat nur einen letzten Wunsch: Er will nicht mehr im Tierheim wohnen, sondern endlich wieder ein eigenes Zuhause in Thüringen haben! Ein Zuhause für seinen Lebensabend, mit jemandem, der sich ausgiebig um den Senioren kümmern kann.

Die Geschichte vom „Hundeopa“ hat bereits viele Menschen bewegt. Doch noch gibt es kein passendes Herrchen für den Hund. Deswegen sind das Tierheim Eisenberg und der Tierschutzverein Saale-Holzland-Kreis jetzt dringend auf der Suche nach einer liebevollen letzten Bleibe für Attila.

Hund sucht verzweifelt Zuhause in Thüringen

„Unser Hundeopa fühlt sich leider gar nicht wohl bei uns und er leidet sehr darunter, nur einer von vielen zu sein und allein zu sein“, schreiben die Vereine auf ihrer Facebook-Seite. Unter den Nutzern löst Attilas letzter Wunsch großes Mitleid aus. Sie kommentieren:

  • „Hoffe so sehr, dass der hübsche Kerl bald ein Zuhause findet. Ganz viel Glück dem kleinen Kerl.“
  • „Ich hoffe, dass ihr jemanden findet. Habe es geteilt. Wir haben zwei Katzen leider.“
  • „Leider hätten wir durch unsere Schichtarbeit nicht genügend Zeit für den Süßen. Sonst würde ich ihn zu mir holen.“
  • „Ich drücke ihn fest die Daumen das er seine Familie findet.“

Mehr als 380 Mal wurde der Beitrag inzwischen geteilt. Die Suche nach dem Zuhause ist aber noch immer nicht abgeschlossen. Durch das Alter des Hundes gibt es für die zukünftigen Halter nämlich ein paar kleinere Einschränkungen.

+++ Thüringen: Frau vermisst! Hast du Anna (36) gesehen? +++

Attila kann nämlich nicht so gut zu Hause bleiben und versteht sich auch nicht so gut mit Katzen. Auch das Treppensteigen fällt dem Senioren schwer. Wenn er aufdringlich werden sollte, muss man ihm Grenzen setzen, die er dann aber gut akzeptieren würde. Wer sich trotzdem auf Attila einlassen kann, den erwartet ein echter Schmuse-Opa.

Attila freut sich über Besuch und Aufmerksamkeit

„Er freut sich über jeden Besuch. Hauptsache irgendjemand sieht ihn und er bekommt ein bisschen Aufmerksamkeit, auch wenn es noch so kurz ist. Und er freut sich so sehr, wenn jemand mit ihm kuschelt. Dann geht das mit dem Essen auch besser“, so das Tierheim.

+++ Thüringen: Tourismus-Verband mit dramatischer Prognose: „Noch so ein Winter...“ +++

Sie hoffen, bald ein tolles Zuhause für Atilla zu finden. Denn es zeigt sich: „Je länger er bei uns ist, desto mehr haben wir auch den Eindruck, dass er nicht so unerträglich ist, wie man uns bei seiner Abgabe sagte. Wir suchen für Attila dringend Menschen, die ihm das Leben nochmal schön machen wollen, die immer für ihn da sind.“

------------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

------------------------

Wenn du dich für Attila interessierst oder dir sogar vorstellen kannst, ihn bei dir aufzunehmen, melde dich doch über die Facebook-Seite „Tierheim Eisenberg und Tierschutzverein Saale-Holzland-Kreis“. (dav)