Thüringen: Zwei Kinder bei Busunfall verletzt – widersprüchliche Aussagen

In Thüringen sind zwei Kinder von einem Bus angefahren worden. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
In Thüringen sind zwei Kinder von einem Bus angefahren worden. Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild)
Foto: imago

Meiningen. Zwei Kinder sind in Thüringen am Montag nach einem Zusammenstoß mit einem Bus ins Krankenhaus gekommen. Wie genau der Unfall passierte, ist aber unklar. Die Polizei sucht deshalb dringend Zeugen des Vorfalls.

Thüringen: Kinder bei Busunfall verletzt

Am Montagmorgen gegen 7.20 Uhr war der Bus in die Straße „Am Kiliansberg“ in Meiningen gefahren. Laut Polizei Thüringen hörte der Busfahrer einen Schlag und stoppte daraufhin den Bus.

Beim Aussteigen bemerkte er zwei Kinder: einen 9-jährigen Jungen und ein 10-jähriges Mädchen. Die beiden Kinder sagten, sie seien vom Bus angefahren worden.

Nach der ersten Befragung der Kinder und ihrer erwachsenen Begleiter gaben die Kinder aber wohl an, dass es ihnen gut gehe. Der Busfahrer setzte seine Fahrt daraufhin fort.

----------------------------

Mehr aus Thüringen:

----------------------------

Kinder nach Zusammenprall doch im Krankenhaus

Wenig später mussten die Schüler dann aber doch ins Krankenhaus gefahren werden. Das Mädchen wurde mit leichten Prellungen nach Hause entlassen, der Junge bleibt zur Beobachtung eine Nacht im Krankenhaus.

Der Unfallhergang ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt völlig unklar. Die Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen hat die Ermittlungen aufgenommen.

+++ Leipzig: Mann sticht plötzlich auf Krankenschwester ein – Lebensgefahr! +++

Zeugen, die Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Meininger Polizei zu melden. (fno)