DSDS: Rapper aus Nordhausen tritt vor Jury – als er DAS zugibt, ist Dieter Bohlen irritiert

Die DSDS-Jury erwartet den nächsten Rapper in der Show.
Die DSDS-Jury erwartet den nächsten Rapper in der Show.
Foto: DSDS, TVNOW

Nordhausen. Er möchte nicht der nächste Superstar, sondern lieber Gangsterrapper sein. Rahmat Zardi (25) ist Student und arbeitet bald bei einer Fast-Food-Kette. Ob er die DSDS-Jury mit seinen Rap-Künsten beeindrucken kann?

Der 25-Jährige kommt aus Indonesien und studiert Betriebswirtschaft in Nordhausen. Er hat eine Freundin in der Heimat. Nun möchte er der nächste Bushido sein. Er sei aber auch der Meinung, dass man als Gangster-Rapper nicht unbedingt böse sein muss.

DSDS: Kandidat will Gangster-Rapper werden

Deutsch ist nicht Rahmats Muttersprach, dafür spricht er es schon ganz gut. Doch ob es auch zum Rappen auf Deutsch ausreicht?

-------------

Mehr aus der Region:

Thüringen: Liveblog! +++ Mega-Überraschung bei Wahl zum Ministerpräsidenten – deshalb jubelt die AfD!

„Riverboat“(MDR): Simone Thomalla offen über ihre Gefühle: „Ich verfluche..“

Hunde in Thüringen einfach ausgesetzt – Mieter findet Welpen HIER

-------------

Dieter Bohlen fragt ihn zunächst, ob er schon mal Karaoke ausprobiert hat? Der Student antwortet ganz ehrlich, er würde schon ganz gerne singen aber seine Stimme sei nicht so toll. Dieter guckt verdutzt und scherzt darauf: „Na das ist hier auch nicht wichtig“. Das Studio lacht.

Die Jury erwartet jetzt seine Performance zu dem Song „Zu spät (I Remember when)“ von Fard feat. Bobby V. Er legt mit voller Energie los. Die Jury ist echt begeistert und nickt mit dem Kopf. Pietro geht sogar richtig mit den Händen ab. Doch dann unterbricht Bohlen den Nachwuchsrapper.

Er fand die Performance lustig aber ohne gute Deutschkenntnisse sei es doch sehr schwer, auf Deutsch zu rappen.

---------------------

Das ist die DSDS-Jury 2020:

  • Dieter Bohlen
  • Pietro Lombardi
  • Xavier Naidoo
  • Oana Nechiti

---------------------

Wird es die Jury überzeugen können?

Pietro gibt zu, ihm habe der kurze Gesang in dem Lied sogar besser als der Rap-Part gefallen. Jurorin Oana ist der Meinung, dass er die Beste Energie von allen bisherigen Rappern hatte. Und bekommt von ihr ein „Ja“.

Trotzdem reicht es nicht für den Recall. In drei Jahren möchte er nochmal wiederkommen und dann von allen ein „Ja“ erhalten. (mia)