Hund: Nero spurlos verschwunden – ein anonymer Tipp bestätigt bösen Verdacht

Von Hund "Nero" fehlt jede Spur. Ein anonymer Hinweis bestätig den bösen Verdacht des Besitzers.
Von Hund "Nero" fehlt jede Spur. Ein anonymer Hinweis bestätig den bösen Verdacht des Besitzers.
Foto: dpa

Sömmerda. Eine riesige Dogge mit schwarz-weißem Fell – wie vom Erdboden verschluckt. Seit vergangenem Mittwoch vermissen die Besitzer ihren Hund „Nero“. Ein anonymer Hinweis an den Besitzer legt einen bösen Verdacht nahe.

In einem Facebook-Post des Tierzentrums Sömmerda berichtete der Besitzer von Hund „Nero“. Dieser sei am Abend entlaufen und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Das erregte Besorgnis beim Besitzer: „Das ist nicht seine Art, sich ohne unsere Begleitung vom Grundstück zu entfernen.“

Hund vermutlich gestohlen

Trotz großflächiger Suche und mehrerer Tage Warten blieb Nero verschwunden, weshalb sein Herrchen von Diebstahl ausgeht. Ein anonymer Hinweis scheint seinen Verdacht zu bestätigen, wie in einem weiteren Post des Tierheims zu lesen ist.

Laut des Hinweises des Unbekannten solle es bei dem Diebstahl „nicht um das Tier gehen, sondern gegen uns.“ Die Facebook-User zeigen sich empört und mutmaßen, dass noch mehr hinter der Entführung des Hundes stecken könnte.

-------------------

Mehr zum Thema Hund:

Hund: Frauchen geht bei Erfurt mit Berner Sennenhund spazieren – es endet dramatisch

Hund: Paketbote findet blutenden Vierbeiner im Garten – grausam, was zuvor geschah

Hunde in Thüringen einfach ausgesetzt – Mieter findet Welpen HIER

-------------------

In mehreren Kommentaren wird der Verdacht geäußert, dass „Nero“ für die Zucht gestohlen worden sein könnte: „Wenn die das Gegenstück haben, kann man eine gute Zucht machen und da gutes Geld verdienen“, schreibt eine Userin.

Laut des Besitzers des Hundes sei die Dogge ein auffälliger Hund, der extrem viel belle. Sein Fell ist schwarz-weiß gemustert, das rechte Vorderbein aber komplett schwarz. Außerdem könne man „Nero“ an einer verheilten Wunde an der Rutenspitze erkennen. (lh)