Thüringen: Leiche in Wohnung in Altenburg entdeckt – Ermittler haben grausamen Verdacht

In Altenburg haben Nachbarn die Polizei auf eine grausame Spur gebracht.
In Altenburg haben Nachbarn die Polizei auf eine grausame Spur gebracht.
Foto: dpa

Altenburg. In dem Haus in Thüringen hatte es nach Angaben der Nachbarn seit Tagen furchtbar gestunken – sie riefen die Polizei, es wurde ihnen zu viel. Ein grausamer Verdacht tat sich auf – er wurde bestätigt! Jetzt gibt es neue Erkenntnisse.

Thüringen: Polizei findet Leiche in Altenburg

Wie die Polizei mitteilte, wurde in Thüringen eine Leiche in einer Wohnung gefunden. Ursprünglich sollte das Ergebnis der Obduktion sollte am Mittwoch bekanntgegeben werden. Doch wie Sven Schroth, Sprecher der Staatsanwaltschaft Gera, mitteilte, hat der Rechtsmediziner noch kein Ergebnis vorgelegt.

Außerdem gehe er davon aus, dass der Bericht wohl erst einmal nicht öffentlich gemacht werde. Der Grund: Erkenntnisse daraus seien Täterwissen. Der Hauptbeschuldigte habe sich bislang aber nicht geäußert.

Toter in Altenburg: Wurde er Opfer eines Verbrechens?

Seit dem Leichenfund laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, denn die Ermittler schließen Mord nicht aus! Die Polizei spricht von einem gewaltsamen Tod.

+++Riverboat (MDR) mit Mega-Ankündigung: Doch Fans sind enttäuscht – „verkommt zu Trash-TV“+++

Bei dem Toten soll es sich laut der Ermittler um einen 52-jährigen Mann handeln, der in der Wohnung in der Pappelstraße in Altenburg gelebt haben soll.

Leichenfund in Altenburg: Nachbarn kannten Toten kaum

Nach Angaben der Polizei hat die Leiche offensichtlich schon einige Zeit in der Wohnung gelegen. Laut „Osterländer Volkszeitung“ haben Nachbarn des Mannes berichtet, dass es zuletzt im Hausflur unangenehm gerochen habe.

Demnach hätten nur wenige Hausbewohner Kontakt zu ihm gehabt oder überhaupt seinen Namen gekannt.

--------------------

Mehr Nachrichten aus Thüringen

--------------------

Leiche aus Altenburg wird obduziert

Am Dienstag teilte die Polizei mit, dass die Leiche nun der Rechtsmedizin übergeben wurde, um Details zur Todesursache zu klären.

Weitere Angaben zum möglichen Motiv sowie bisherigen Erkenntnissen über den Tathergang wollte er mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht machen.

18-Jähriger in Haft

Am Sonntagabend wurde in dem Fall gegen einen 18-Jährigen bereits Haftbefehl erlassen. (aj)